Baumit investiert und expandiert in Deutschland

Neuer Standort Wittenborn wird zum „Export-Brückenkopf“ nach Skandinavien ausgebaut. 2015/16 werden in Deutschland 20 Mio. Euro investiert.

Wopfing (OTS) - Baumit Deutschland setzt auf Expansion und investierte 2015 allein in den Ausbau und die Modernisierung über 10 Mio. Euro. 2016 sind weitere 10 Mio. Euro an Investitionen für den Kapazitätsausbau geplant. "Die Bauwirtschaft hat sich in diesem Jahr in Deutschland deutlich besser als in Österreich entwickelt. Baumit Deutschland konnte die günstigen Rahmenbedingungen erfolgreich nutzen und ist bereits die größte Baumit Gesellschaft. Das hat uns dazu bewogen, die Produktions-Kapazitäten in Deutschland in den nächsten Jahren auszuweiten und den Export in die angrenzenden Nachbarländer zu forcieren", erläutert Mag. Robert Schmid, Geschäftsführer der Baumit Beteiligungen GmbH, das Deutschland-Engagement.

In erster Linie wurde in diesem Jahr das im Dezember 2014 übernommene Trockenmörtelwerk in Wittenborn, rund 60 Kilometer nördlich von Hamburg, technologisch auf Baumit-Standard gebracht. Bis Jahresende ist die neue Lager-Logistikhalle fertiggestellt, dann werden auch alle bei Baumit gängigen Produkte in Norddeutschland und speziell im Raum Hamburg kurzfristig verfügbar sein. "Der Baumit Standort in Wittenborn ist damit auch in der Lage - quasi als Brückenkopf - für den Export nach Dänemark, Finnland Norwegen und Schweden sowie nach Großbritannien zu fungieren. Die Beneluxländer und Frankreich werden schon jetzt vom Standort Biblis aus beliefert", so Robert Schmid.

In 12 Jahren zum größten Baumit Unternehmen

Mit dem Erwerb der Firma Bayosan in Bad Hindelang setzte Baumit 2003 den ersten Schritt zum nördlichen Nachbarn und zählt heute in Deutschland mit rund 500 Mitarbeitern und 10 Standorten zu den führenden Anbietern im Bereich Trockenmörtel und Wärmedämmverbundsysteme. 2014 konnte in Deutschland ein Umsatz von 180 Mio. Euro (+ 5%) erzielt werden.

Der Baustoffkonzern hinter Baumit Deutschland

Die Baumit Deutschland ist ein 100 Prozent Tochterunternehmen der Baumit Beteiligungen GmbH, die zur Schmid Industrieholding zählt. Zu den wichtigsten Umsatzträgern des Konzerns gehören heute Fassadensysteme, Putze, Estriche, bauchemische Produkte, Dämmstoffe sowie Kalk und Zement. Baumit-International erzielte 2014 mit 2.800 Mitarbeitern in 30 Ländern einen Umsatz von 910 Mio. Euro.

Rückfragen & Kontakt:

www.baumit.com
Baumit Pressestelle
c/o freecomm.wien
jörg schaden
e-mail: office@freecomm.cc
mobile: +43 676/624 17 85

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001