ASFINAG: A 9 Bosrucktunnel bleibt in Fahrtrichtung Linz bis voraussichtlich 18.00 Uhr gesperrt

Linz/Graz (OTS) - Heute Vormittag hat sich im Bosrucktunnel auf der A 9 Pyhrn Autobahn die Tunnel-Zwischendecke in der Richtungsröhre Linz über eine Länge von zehn Metern um einige Zentimeter abgesenkt. Der Schaden wurde bei einer Kontrollfahrt des ASFINAG Streckendienstes entdeckt und der Tunnel Richtung Oberösterreich kurz vor 10.00 Uhr sofort aus Sicherheitsgründen gesperrt. Bislang ist die Ursache unklar, Spezialisten der ausführenden Baufirma und der ASFINAG sind vor Ort und führen mit Hochdruck umfassende Untersuchungen durch. Die ASFINAG geht davon aus, dass der Tunnel heute gegen 18.00 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden kann. Bis dahin ist geplant, die Tunneldecke optimal abzusichern. Pkws werden bis dahin über die B 138 Pyhrnpass Bundesstraße umgeleitet, der Schwerverkehr muss großräumig über die B 320 Ennstal Bundestraße ausweichen.

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Walter Mocnik
Pressesprecher Steiermark und Kärnten, Marketing und Kommunikation
Tel.: +43 (0) 50108-13827, +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001