VHS Alsergrund – Politisches Café: Glücksspiel und Finanzmarkt

offene Diskussionsrunde mit ExpertInnen

Wien (OTS) - Das Politische Café der VHS Alsergrund (9., Galileigasse 8) widmet sich am 4. November ab 19 Uhr den Themen "Glücksspiel und Finanzmarkt". Es gibt einen historisch bestimmbaren Zusammenhang zwischen Geldökonomie und Glücksspiel: In Genua, das schon im Mittelalter ausgesprochen kapitalistische Merkmale entwickelt hatte, wurde die erste europäische Lotterie gestartet. Eine Frage, die sich dabei stellt: Manche Produkte der Finanzwelt und das Verhalten von Spekulanten unterscheiden sich nicht wesentlich vom Glücksspiel, angefangen vom Ziel, so schnell wie möglich viel Geld zu machen. Warum unterstellt man den einen, ökonomisch irrational zu handeln, während die anderen - wie etwa die Börse - als seriöse Institutionen angesehen werden? An der VHS Alsergrund haben interessierte WienerInnen Gelegenheit, mit ExpertInnen zu diskutieren und die Zusammenhänge von Glücksspiel und Finanzmarkt von allen Seiten zu beleuchten.

Factbox:
Mittwoch, 4. November 2015, 19:00 Uhr
VHS Alsergrund, 9., Galileigasse 8

Ein Gespräch mit
Dr. Manfred Zollinger, WU-Wien, Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Autor zahlreicher Publikationen
Moderation: Dr. in Martina Handler

Eintritt frei!

Das Politische Café ist ein offener Diskussionsort, ein Raum zum Reden über Politik. Es werden aktuelle Themen und gesellschaftliche Grundsatzfragen diskutiert sowie Sachkenntnisse von Gästen eingebracht und Pro und Contra abgewogen.

Nähere Informationen unter www.vhs.at/alsergrund.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Daniela Lehenbauer
Mediensprecherin
Tel.: 01/89 174-100 105
Mobil: 0650/820 86 55
E-Mail: daniela.lehenbauer@vhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008