E-Control: Rund 149.000 Strom- und Gaswechsler in den ersten drei Quartalen

In Österreich suchten sich heuer von Jänner bis Ende September rund 149.000 Strom- und Gaskunden einen neuen Lieferanten

Wien (OTS) - In den ersten neun Monaten des heurigen Jahres wechselten in Österreich insgesamt rund 149.000 Strom- und Gaskunden ihren Anbieter. Das besagt die neue Marktstatistik des Energieregulators E-Control. Von Jänner bis Ende September haben rund 116.000 Stromkunden - darunter rund 78.000 Haushalte - ihren Anbieter gewechselt. Einen neuen Gaslieferanten suchten sich rund 33.000 Kunden - darunter 30.000 Haushalte. Das entspricht einer Gesamtwechselrate der Haushalte und Unternehmen in den ersten neun Monaten von 1,9 Prozent bei Strom und 2,4 Prozent bei Gas. "Das sind die zweithöchsten Werte seit der Liberalisierung der Strom- und Gasmärkte. Die Österreicher wechselten heuer deutlich öfter als in früheren Jahren", sagt E-Control-Vorstand Walter Boltz. Nur im Vorjahr wechselten in den ersten drei Quartalen noch mehr Kunden, damals wechselten bis Ende September bei Strom drei Prozent und bei Gas vier Prozent.

Ersparnisse bei Wechsel auf Rekordhöhe

Der Anbieterwechsel zahle sich derzeit aus wie noch nie, so E-Control-Vorstand Martin Graf. "Die Ersparnisse bei einem Wechsel sind auf Rekordhöhe." Mehr als 600 Euro spart ein Durchschnittshaushalt mit einem Wechsel vom angestammten Versorger zum günstigsten Strom- und Gaslieferanten (Netzgebiet Linz, inklusive Neukundenrabatt). "Der Wechsel selbst geht schnell und unkompliziert", betont Graf. "Einfach mit dem Tarifkalkulator der E-Control den günstigsten Lieferanten finden, Formular ausfüllen und alles weiter erledigt dann der neue Lieferant." Der Wechsel kann bei den meisten Anbietern mittlerweile bequem online erledigt werden.

Steirer wechselten Stromlieferanten am häufigsten

Am häufigsten wechselten ihren Stromanbieter in den ersten drei Quartalen im Verhältnis zur Bevölkerungszahl die Steirer (2,7 Prozent bzw. 24.500 Kunden), gefolgt von Kärnten (2,6 Prozent bzw. 10.000) und Oberösterreich (2,5 Prozent bzw. 25.000). Bei Gas wechselten am eifrigsten die Oberösterreicher (3,9 Prozent bzw. 5.700) und Niederösterreicher (3,5 Prozent bzw. 10.000), gefolgt von den Steirern (drei Prozent bzw. 2.000).

Ihren günstigsten Lieferanten für Strom und Gas finden Konsumenten mit dem Preisrechner der E-Control (www.e-control.at/tarifkalkulator).

Rückfragen & Kontakt:

E-Control
Mag. Bettina Ometzberger
Tel.: +43-1-24 7 24-202
bettina.ometzberger@e-control.at
www.e-control.at
Twitter: www.twitter.com/energiecontrol
Facebook: www.facebook.com/energie.control

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ECT0001