Mitterlehner zum Tag der Lehre: Österreich braucht motivierte und gut ausgebildete Fachkräfte - BILDER

"Tag der Lehre" mit über 6.500 jungen Besucherinnen und Besuchern - 18 Lehrberufe modernisiert - Coaching-Angebote für Lehrlinge sind jetzt österreichweit verfügbar

Wien (OTS/BMWFW) - Vizekanzler und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner hat am Mittwoch den neunten "Tag der Lehre" eröffnet. Über 6.500 junge Besucherinnen und Besucher werden bei der zweitägigen Veranstaltung im Wiener MAK erwartet. "Unsere Fachkräfteausbildung ist international anerkannt und zählt zu den besten Karriereschmieden. Die Lehre bietet auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten gute Jobaussichten und viele Aufstiegsmöglichkeiten", sagt Mitterlehner. "Allerdings sind wir mit zwei großen Herausforderungen konfrontiert: Einerseits mit dem demographischen Wandel, andererseits mit der steigenden Konkurrenz durch weiterführende Schulen. Daher müssen wir die Lehre laufend weiterentwickeln und noch attraktiver für Jugendliche machen. Denn Österreich braucht motivierte und gut ausgebildete Fachkräfte, um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein", so Mitterlehner.

18 Lehrberufe modernisiert

Damit die Lehre am Puls der Zeit bleibt, hat das Wirtschaftsministerium allein heuer gemeinsam mit den Sozialpartnern 18 Lehrberufe modernisiert. "Zum Beispiel die Mechatronik, die mit neuen Modulen wie der Robotik fit für den Trend in Richtung Industrie 4.0 wird. Die Digitalisierung erfasst alle Produktionsbereiche", sagt Mitterlehner. Besonders wichtig ist der neue Lehrberuf "Hotelkaufmann/-frau" der eine lange geforderte Ausbildung zur praxisgerechten Ausbildung bietet. Zudem wird mit dem Einzelhandel ein besonders populärer Lehrberuf modernisiert. Darüber hinaus setzt sich Mitterlehner dafür ein, dass die Berufsorientierung in den Schulen verstärkt wird. "Über 200 Lehrberufe stehen zur Auswahl. Jeder Jugendliche sollte eine Ausbildung wählen, die seinen Talenten und Fähigkeiten am besten entspricht", so Mitterlehner.

Coaching-Programm jetzt in allen Bundesländern

Seit heute, Mittwoch ist das Coaching-Programm für Lehrlinge und Betriebe österreichweit verfügbar. "Wir wollen die Ausbildungsabbrüche reduzieren und möglichst viele Jugendliche zu einem erfolgreichen Lehrabschluss führen. Gerade wegen des demographischen Wandels mit einer sinkenden Zahl an Jugendlichen müssen wir alle vorhandenen Potenziale nützen", betont Mitterlehner. Die Lehrlings-Coaches helfen bei Problemen in der Ausbildung und sind Ansprechpartner für Betrieb, Berufsschule und Lehrling. Zugleich zeigen sie den Lehrlingen ihre individuellen Stärken auf und wie sie diese optimal nutzen können.

Lehre mit Matura noch attraktiver

Noch attraktiver wird die "Lehre mit Matura". Die für die Kurse zur Berufsreifeprüfung notwendige Zeit verlängert seit kurzem das Lehrverhältnis. Eine bessere Vorbereitung mit weniger Zeitdruck erleichtert den Zugang zu einem höheren Abschluss. Zudem schaffen neue Einstiegs- bzw. Teilqualifikationen ein durchlässigeres System mit zusätzlichen Ausbildungschancen. Jugendlichen, die unmittelbar keine reguläre Lehrstelle finden, wird das Erreichen bestimmter Basisqualifikationen ermöglicht, um den Einstieg in die Ausbildung zu schaffen. "Unser Ziel ist es, dass jeder Jugendliche eine Ausbildung abschließt und damit seine Chancen am Arbeitsmarkt erhöht", so Mitterlehner.

Junge Top-Fachkräfte ausgezeichnet

Zu Gast beim Tag der Lehre waren auch die Medaillengewinner von den "WorldSkills" in Sao Paulo, die von ihrem Aufstieg unter die besten Fachkräfte der Welt berichteten und von Mitterlehner geehrt wurden. "Mit Euren Leistungen stärkt ihr das Ansehen der Lehre und seid Vorbilder für viele andere Jugendliche", sagte Mitterlehner, der den Medaillengewinnern einen Solarrucksack des heimischen Startups Sunny-Bags als Geschenk überreichte.

Dank der rund 50 Partnerunternehmen und -institutionen gibt es beim "Tag der Lehre+" wieder zahlreiche interaktive Messestände. Darüber hinaus geben Experten Antworten auf alle Fragen zur Berufsorientierung. Speziell behandelt werden Themen wie Lehre mit Matura, Mädchen in der Technik sowie Coaching während der Lehrzeit. Weitere Informationen und Bilder zur Veranstaltung und den Angeboten der Partner stehen auf der Webseite www.tag-der-lehre.at bereit.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
Mag. Volker Hollenstein
Pressesprecher
+43 1 711 00-5193 / Mobil: +43 664 501 31 58
volker.hollenstein@bmwfw.gv.at
www.bmwfw.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0002