Favoriten: „Metamorphosis“-Bilder von Connie Heider

Ausstellung von 28.10. bis 17.12. im Waldmüller-Zentrum

Wien (OTS/RK) - Allen Liebhabern zeitgenössischer Kunst ist ein Besuch der nächsten Ausstellung im "Waldmüller-Zentrum" (10., Hasengasse 38) zu empfehlen: Von Mittwoch, 28. Oktober, bis Donnerstag, 17. Dezember, legt die ambitionierte Malerin und Zeichnerin Connie Heider einen Querschnitt durch ihr Schaffen vor. Der Zutritt zur Vernissage am Mittwoch, 28. Oktober, ab 19.00 Uhr, ist frei. Die Kreative wohnt der Veranstaltung bei.

Mit Bleistift, Tusche oder Farbstift angefertigte Bilder und sonstige Arbeiten sind sehenswerte Ergebnisse künstlerischer Auseinandersetzungen mit dem Menschen und zuweilen mit Getier. Connie Heider hat für diese Schau mit gegenständlichen Werken den Titel "Metamorphosis" gewählt und das Publikum wird an so mancher kunstvollen Verwandlung gewiss Gefallen finden. Jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat ist die Ausstellung von 16.00 bis 18.00 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. Auskünfte: Telefon 0660/464 66 14 (Verein "Kultur 10").

Vielseitig: Schmiedin, Malerin, Zeichnerin und Studentin

Connie Heider lebt und arbeitet in Wien. Nach einer Ausbildung zur Gold- und Silberschmiedin und kurzer Berufstätigkeit macht die Malerin und Zeichnerin seit geraumer Zeit an der Uni Wien ein "Diplomstudium Biologie und Umweltkunde in Kombination mit Philosophie und Psychologie" sowie parallel ein "Masterstudium Phytomedizin" (BOKU). Als künstlerische Vorbilder nennt Heider sowohl da Vinci als auch Klimt, Gaudi und Dali. Darüber hinaus haben japanische Manga-Zeichner und Vertreter der japanischen und koreanischen Popkultur einen Einfluss auf ihr Wirken. Bei der Gestaltung der Bilder lebt Connie Heider ihre Kreativität aus und zugleich dient die Kunst als Ausgleich zum Studium und zum Alltagsstress. Weitere Informationen über die Ausstellung sind per E-Mail zu erfragen: waldmuellerzentrum@chello.at

Allgemeine Informationen:
Verein "Kultur 10":
www.wien-favoriten.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011