AVISO: Tag der offenen Tür im Parlament am 26. Oktober

NR-Präsidentin Bures lädt Bürgerinnen und Bürger ein, das Parlament zu besichtigen; Schwerpunktthema 60 Jahre Neutralitätsgesetz

Wien (PK) - Nationalratspräsidentin Doris Bures lädt auch heuer am 26. Oktober interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Tag der offenen Tür ins Parlament. In der Zeit von 09.00 bis 17.00 Uhr haben BesucherInnen die Möglichkeit, alle zentralen Orte des parlamentarischen Geschehens sowie die Bel Etage des Palais Epstein zu besichtigen. Der letzte Einlass ist um 16.00 Uhr. Das Innere des Parlamentsgebäudes wird nur mehr in diesem und im nächsten Jahr in seiner bisherigen Form zu sehen sein, ab dem Sommer 2017 werden seine Pforten aufgrund der umfassenden Sanierungsarbeiten für drei Jahre lang geschlossen bleiben müssen.

Themenschwerpunkte: Neutralität, Sanierung, Untersuchungsausschuss

"Ich freue mich darauf, am Nationalfeiertag wieder möglichst viele Menschen im Parlament begrüßen zu dürfen", sagte Bures. "Heuer steht der 26. Oktober unter einem ganz besonderen Zeichen, da das Neutralitätsgesetz 60 Jahre alt wird. Die Neutralität hat wesentlich zur Identitätsstiftung der Zweiten Republik beigetragen. Sie ist ein nicht mehr wegzudenkender Teil von Österreich und hat sich als Garant für Frieden und Freiheit in unserem Land erwiesen", so Bures. "Aus diesem Anlass wird im Historischen Sitzungssaal die Beschlussurkunde zur Neutralität ausgestellt und ein etwa vierminütiger Film in Kooperation mit dem ORF gezeigt."

Thematische Schwerpunkte bilden ferner die Sanierung des nunmehr rund 140 Jahre alten Parlamentsgebäudes und der Hypo-Untersuchungsausschuss, der nach den neuen Regeln der Geschäftsordnung Anfang dieses Jahres seine Arbeit aufgenommen hat. Weitere Stationen bieten Informationen über die Gesetzgebung, Internationale Beziehungen, die Parlamentsbibliothek und die Demokratiewerkstatt.

Treffen mit PolitikerInnen

Wer die Arbeitsräume der Parlamentsspitze genauer sehen will, ist dazu herzlich eingeladen. Nationalratspräsidentin Doris Bures öffnet ihr Büro für die Öffentlichkeit, ebenso ihre beiden Kollegen im Präsidium, Karlheinz Kopf und Norbert Hofer. Im Abgeordneten-Sprechzimmer besteht die Möglichkeit zu Gesprächen mit Abgeordneten zum Nationalrat. Mit BundesrätInnen kann man im Sitzungssaal der Länderkammer zusammentreffen.

Der Rundgang im Parlamentsgebäude umfasst darüber hinaus den Sitzungssaal des Nationalrats sowie den Historischen Sitzungsaal, den Budgetsaal und den Empfangssalon. Informationen zu den Räumlichkeiten werden durch MitarbeiterInnen des Parlaments in Deutsch und Englisch angeboten. Gleiches gilt für das Palais Epstein.

Fotomöglichkeit

Im Sitzungssaal des Nationalrats wird beim Rednerpult wieder ein Fotopoint für die BesucherInnen eingerichtet. Diese Fotos können kostenlos in ausgedruckter Form beim Verlassen des Hauses mitgenommen werden. Im Abgeordneten-Sprechzimmer haben die BesucherInnen die Möglichkeit, sich mit den MandatarInnen fotografieren zu lassen. (Schluss) jan

HINWEIS: Einen Themenschwerpunkt zum Neutralitätsgesetz finden Sie auch online auf www.parlament.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pressedienst@parlament.gv.at

http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/ParlamentWien
www.twitter.com/oeparl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001