Lebens.Resort Ottenschlag: Kongress Mentale Gesundheit etabliert sich

Ottenschlag (TP/OTS) - Ottenschlag 17. Oktober 2015 - Zahlreiche Ärzte, Psychotherapeuten, Psychologen und interessiertes Fachpublikum fanden den Weg ins Lebens.Resort Ottenschlag und nahmen dort am sechsten Kongress "Mentale Gesundheit im Dialog" teil. Führende Experten präsentierten ihre Erkenntnisse zum Thema "Psyche und Schmerz: Somatoforme Störungen".

Vergangenes Wochenende fand im Lebens.Resort Ottenschlag der Kongress "Mentale Gesundheit im Dialog" statt. Dabei beleuchteten die Vortragenden die Zusammenhänge zwischen Psyche und Schmerz aus verschiedenen Blickwinkeln. Der Diagnose Somatoforme Störung kam dabei eine besondere Bedeutung zu. Die wissenschaftliche Leitung hatte Univ.-Prof. Dr. Henriette Walter, Fachärztin an der Medizinischen Universität Wien / AKH, Mitglied der Arbeitsgruppe "Burnout" der Wiener Ärztekammer.

Prim. Dr. Johannes Püspök, Ärztlicher Leiter im Lebens.Resort Ottenschlag: "Ich freue mich, dass so viele Teilnehmer den Weg ins Waldviertel gefunden haben. Dies zeigt uns, dass sich der Kongress Mentale Gesundheit in den letzten Jahren als wichtige Fortbildungsveranstaltung etablieren konnte. Neben dem professionellen Team hier in Ottenschlag geht mein Dank an die vielen namhaften Experten, die jedes Jahr wieder ins Lebens.Resort kommen und ihre neuesten Erkenntnisse mit uns teilen."

Somatoforme Störungen - Erkenntnisse der Fachtagung

Als somatoforme Störung bezeichnet man körperliche Beschwerden, für die keine organische Ursache gefunden werden können. Zu den häufigsten somatoformen Symptomen zählen Kopfschmerzen, Bauchschmerzen aber auch Rückenschmerzen. Somatoforme Störungen betreffen zwischen sechs und zehn Prozent der Bevölkerung. Bei der Behandlung von somatoformen Störungen ist es wichtig, die Patienten und deren Beschwerden zu würdigen bzw. ernst zu nehmen. Zuhören stellt ebenso einen wichtigen Teil der Therapie dar.

Psychosoziale Gesundheit: Optimale Rehabilitation im Lebens.Resort Ottenschlag

Seit Bestehen des Lebens.Resort Ottenschlag hat sich das multiprofessionelle Team auf die Rehabilitation von psychischen Erkrankungen spezialisiert. Dazu zählen: Angsterkrankungen, Depressionen oder auch Burnout. Fachärzte, Allgemeinmediziner, Psychotherapeuten, Psychologen und Ergotherapeuten arbeiten hier Hand in Hand, um den Patienten wieder neue Lebensperspektiven zu geben. Dabei ist besonders wichtig, dass der Umgang mit privaten aber auch beruflichen Anforderungen erlernt wird. Seelische und körperliche Stabilität werden gestärkt. Die persönliche Motivation stellt dabei einen Schlüssel dar, die durch das Stärken persönlicher Fähigkeiten und individueller Talente verstärkt wird.

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Gundacker, BA
Marketing Lebens.Resort Ottenschlag
Tel.: 02872/20 0 20-755
E-Mail: michaela.gundacker@lebensresort.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | T870001