Unterrainer zu Nährwertangaben: Missverständnisse aufklären

Irreführende Berichterstattung verunsichert Tourismusbetriebe und Gäste

Wien (OTS/SK) - "Auch wenn man Märchen immer wieder erzählt, werden sie nicht wahr(er)", so SPÖ-Tourismussprecher Max Unterrainer zu der derzeit einseitigen und missverständlichen Berichterstattung über die Nährwertangaben für Lebensmittel. "Es gibt keine verpflichtende Nährwertinformation für unverpackte Lebensmittel in der Gastronomie und es wird auch keine geben", stellt Unterrainer klar. Es sei weder auf nationaler noch auf EU-Ebene geplant, eine verpflichtende Information umzusetzen. ****

"Es ist für mich unverständlich, dass man eine derartige Falschinformation der Gäste und WirtInnen auf dem Rücken der Tourismusbetriebe betreibt", kritisiert der SPÖ-Tourismussprecher. Außerdem warnt Unterrainer vor möglichen falschen Erwartungen, die nun Gäste an Tourismusbetriebe haben.

"Was sollen Gastronomiebetriebe tun, wenn aufgrund dieser Berichterstattung einige Gäste sehr wohl die Nährwertinformation einfordern", so Unterrainer. Hier werde der Boden für Missverständnisse aufbereitet. "Im Sinne der Tourismusbetriebe und der Gäste muss rasch und umfassend richtig gestellt werden, dass die verpflichtenden Nährwertinformationen für verpackte aber nicht für unverpackte Lebensmittel gelten", stellt Unterrainer klar. (Schluss) ve/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005