Karas gratuliert Molterer zu Wahl als Chef des neuen Juncker- Fonds

"Schlüsselfunktion für die Zukunft des Industriestandorts Europa"

Brüssel, 14. Oktober 2015 (ÖVP-PD) Der frühere ÖVP-Chef und Vizekanzler Wilhelm Molterer wurde am heutigen Abend vom Europäischen Parlament mit großer Mehrheit zum geschäftsführenden Direktor des neuen europäischen Investitionsfonds EFSI (Fonds für Strategische Investitionen) gewählt. Der Europaabgeordnete Othmar Karas gratuliert
gemeinsam mit den Mitgliedern der ÖVP-Delegation Molterer zu
seiner Wahl.****

"Willi Molterer hat damit eine Schlüsselfunktion für die
von Juncker initiierte EU-Investitionsoffensive. Investitionen entscheiden über Wettbewerbsfähigkeit, Wachstum und
Beschäftigung und damit über die Zukunft des
Industriestandorts Europa in der Welt", erklärte Karas heute unmittelbar nach der Wahl.

"Ich wünsche Willi Molterer und seiner Stellvertreterin
Iliyana Tsanova für diese herausfordernde Tätigkeit, die nicht
nur heute im Scheinwerferlicht stehen wird, alles Gute", so
Karas.

Karas war Chefverhandler der Europäischen Volkspartei (EVP) für die wirtschaftspolitischen Aspekte bei der Gründung des Juncker-Investitionsfonds.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Othmar Karas MEP, Tel.: +32-2-28-45627,
othmar.karas@ep.europa.eu
Daniel Köster M.A., EVP-Pressedienst, Tel.: +32-487-384784,
daniel.koster@ep.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0004