Barrierefreie Information gesetzlich vorgeschrieben

Pressegespräch klärte auf

Wien (OTS) - Über "Barrierefreie Information - Gesetzliche Verpflichtung, Umsetzung, Nutzen" informierte ein Pressegespräch heute, den 14.10.2015, im Studio 44 der Österreichischen Lotterien in Wien. Einblicke gaben Herwig Küng, geschäftsführender Gesellschafter Auftakt und Leiter capito Wien, Mag. Brigitte Wagner, Chefredakteurin der Bank Austria Website "barrierefrei" und Ina Pfneiszl, Head of CSR & Corporate Marketing, SIMACEK Facility Management Group GmbH sowie Dr. Max Rubisch, Abteilungsleiter Behindertenrecht und Behindertenpolitik, Sozialministerium.

Eine Information, die nicht ankommt, ist keine Information

"Studien zeigen uns, dass quer durch alle Bevölkerungsschichten ein großer Bedarf an leicht verständlichen Texten besteht. Eine Information, die nicht ankommt, ist keine Information!", so Küng. Zielgruppen für leichte Sprache sind neben Menschen mit Behinderung auch Menschen mit geringen Deutschkenntnissen oder niedrigem Bildungsniveau. Generell gilt: Für 10 Prozent der Menschen ist barrierefreie Kommunikation essentiell, für 40 Prozent ist sie notwendig, und für 100 Prozent ist sie komfortabel, so Küng weiter.

capito als verlässlicher Partner

capito bietet die einzige TÜV-zertifizierte Lösung im Bereich "Leicht Lesen" im deutschsprachigen Raum an. Webseiten, die dem capito-Gütesiegel für "Leicht Lesen" entsprechen, setzte die Bank Austria um. Ziel ist es, komplexe Bankprodukte für alle verständlich zu machen. Die SIMACEK Facility Management Group GmbH, deren Mitarbeiter/innen zu über 70 Prozent Migrationshintergrund haben, entwickelte gemeinsam mit capito einen Verhaltenscodex sowie Arbeits-und Sicherheitsunterweisungen in leichter Sprache.
http://www.auftakt-services.at/capito.php

capito als verlässlicher PartnerBarrierefreiheit ab 2016 in allen Bereichen vorgeschrieben

Das Bundes-Behindertengleichstellungsgesetz (BGStG) verlangt vom Bund und von privaten Anbietern, Güter und Dienstleistungen barrierefrei anzubieten. Für Gebäude und Verkehrsmittel enden die Übergangsfristen mit Jänner 2016, für Information und Kommunikation gilt dies bereits seit 1. Jänner 2006.

capito als verlässlicher PartnerFachkonferenz "Gleichberechtigt in Sprache und Leben"

Das Pressegespräch fand im Rahmen der eintägigen Fachkonferenz "Gleichberechtigt in Sprache und Leben" im Studio 44 der Österreichischen Lotterien statt. Vor Ort waren rund 180 Teilnehmer/innen aus Wirtschaft, Politik und sozialen Einrichtungen. Die Fachkonferenz wurde von atempo, nueva, capito und Auftakt organisiert. Die Veranstaltung wurde durch die Unterstützung der Österreichischen Lotterien ermöglicht. http://gleichberechtigt-leben.eu/

Rückfragen & Kontakt:

comm:unications – Agentur für PR, Events & Marketing
Mag. Nina Weiß
Liechtensteinstraße 12/9, 1090 Wien
Tel.: +43 /1/315 14 11 - 46, E-Mail: nina.weiss@communications.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | COM0001