Nationalrat – Ehmann: „Wo Bio draufsteht, muss Bio drin sein“

EU-Qualitätsregelungen-Durchführungsgesetz stärkt nationale Bio-Landwirtschaft und Vertrauen der KonsumentInnen

Wien (OTS/SK) - In der Nationalratssitzung am Mittwoch hat sich SPÖ-Abgeordneter Michael Ehmann erfreut gezeigt, dass die EU-Regelungen bezüglich biologischer Produktion nun in nationales Recht gegossen werden. "Durch das EU-Qualitätsregelungen-Durchführungsgesetz wird dieser Bereich der Landwirtschaft und das Vertrauen der KonsumentInnen in Bio-Produkte gestärkt", betonte Ehmann. Neben einer Regelung der Zuständigkeiten und der Festlegung eines Kontrollverfahrens sieht das Gesetz eine Verwaltungsvereinfachung vor. ****

Durch die Verbesserung der Kontrolle und Festlegung von Sanktionen soll KonsumentInnen versichert werden, dass "wo Bio draufsteht, auch Bio drin ist", erklärte der SPÖ-Abgeordnete. Insgesamt gehe es aber auch um die geschützten Herkunftsangaben der Produkte. "Damit sichern wir die bereits hohe regionale Qualität des Standorts Österreich", so Ehmann.

Das Gesetz sehe durch die Straffung des Antragsverfahrens auch eine Erleichterung für zukünftige AntragstellerInnen vor. "Die Produkte können dadurch unter dem geschützten Herkunftskennzeichen schneller vermarktet werden. Dies führt zu einer Aufwertung der Bio-Landwirtschaft in Österreich", so Ehmann abschließend. (Schluss) ve/mr/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0009