Mirjam Weichselbraun und Andi Knoll laden zum Showevent „Great Moments“ – ab 16. Oktober in ORF eins

Erste Sendung „Sport & Show“ mit Lisa Gadenstätter & Christiane Wassertheurer; Dietrich Siegl & Gregor Seberg; Verena Scheitz & Ulrike Beimpold

Wien (OTS) - 60 Jahre österreichische Fernsehgeschichte - einmal anders betrachtet: Im Mittelpunkt der ersten Show des ORF-Herbstevents "Great Moments" am Freitag, dem 16. Oktober 2015, um 20.15 Uhr in ORF eins stehen drei prominente Paare, die in zahlreichen Quizrunden ihr Wissen zu den Schwerpunkten Sport und Show unter Beweis stellen müssen. Dafür hat der ORF sein Archiv geöffnet und lädt zu einer Zeitreise der Emotionen - denn 60 Jahre Fernsehen erzählen von Freud‘ und Leid, von Lachen und Weinen, von Niederlagen und Triumphen. Ihr Wissen und ihre Wissenslücken unter Beweis stellen in der ersten Show Lisa Gadenstätter & Christiane Wassertheurer, Dietrich Siegl & Gregor Seberg, Verena Scheitz & Ulrike Beimpold. Moderiert wird "Great Moments" von Mirjam Weichselbraun und Andi Knoll. Ein Wiedersehen mit noch mehr "Great Moments" gibt es auch im Rahmen der ersten von insgesamt 27 "Langen Nächten" am 16. Oktober, ab 0.20 Uhr in ORF eins. Thematisch passend zur Hauptabendshow stehen da mit "Einer wird gewinnen", "Wünsch Dir was" und "Champion" Showhighlights der letzten Jahrzehnte auf dem Programm.

Von Fußball bis "Dalli Dalli" - 60 Jahre "Sport & Show"

Von der Fußball-EM, zahlreichen Weltmeistern und Rekorden, der Wintersportnation Österreich über die Aufreger des Sports, große TV-Unterhaltungsshows wie "Wetten, dass ..?", "Dancing Stars" und "Dalli Dalli" bis hin zu Showgrößen wie Peter Alexander und Peter Rapp reichen die Themen der ersten Show, die anhand von lustigen Quizfragen und Zuspielungen behandelt werden.

"Es geht um Gefühle, individuelle Erinnerungen und Wissen jeder einzelnen Zuseherin und jedes einzelnen Zusehers. In lockerer Talk-und Spielatmosphäre entdecken unsere Rateteams Erinnerungen ihrer eigenen TV-Geschichte und nehmen unser Publikum auf diese Reise mit. Die Kombination aus österreichischem Archivmaterial, kultigen US-Produktionen, ORF-Programmen und globalen Ereignissen lässt auch ganz unterschiedliche private ,Great Moments‘ wieder aufleben. Viele werden uns zum Lachen bringen, viele aber auch nachdenklich stimmen. Alleine schon die Frage: ‚Was war der persönlich erste Fernsehmoment, an den Sie sich erinnern‘ lässt Bilder entstehen. Ein einmaliges TV-Ereignis und für unser Publikum kann eine einmalige Reise beginnen", sagt ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner und unterstreicht die besondere Leistung jener Kolleginnen und Kollegen, die in vielen Stunden Arbeit sechs Jahrzehnte TV-Geschichte recherchiert bzw. die Rechte jedes einzelnen Ausschnitts geklärt haben: "Danke an alle Kolleginnen und Kollegen, die diese Reise möglich machen. Denn diese breite, alle Genres umfassende Zusammenstellung an Bildmaterial ist wirklich einmalig und nur im ORF-Programm zu sehen."

Mirjam Weichselbraun: "Fernsehen hat die Welt verändert und ist ein tolles Medium, wenn es darum geht, etwas zu bewirken. Und genau diesen großen Momenten der Fernsehgeschichte werden wir uns in der Show widmen, aber auch den weniger bedeutungsvollen, dafür umso unterhaltsameren Momenten. So gibt es ein Wiedersehen mit ‚Wünsch Dir was‘ - der Mutter aller Shows - und Kultserien wie "Ein echter Wiener geht nicht unter" oder "Piefke-Saga", die ganze Generationen geprägt haben, aber auch das ein oder andere Kopfschütteln hervorrufen."

Andi Knoll: "Es wird legendär! Wir zeigen Dinge, die man immer wieder gerne sieht und Dinge, an die sich selbst Dauerfernseher wie ich nicht erinnern werden können. Wenn ich z. B. Hermann Maier über seinen Motorradunfall reden höre, bekomme ich jedes Mal wieder feuchte Augen. Und dass unser aktueller Bundespräsident in den 1970er Jahren mal in einer Quizshow Kandidat war, ist mir völlig entgangen. Und ich freue mich auf schön depperte Spiele live im Studio. Wie gesagt, es wird le-gen-där!"

"Great Moments - Die lange Nacht der Shows" (Ansage: Chris Lohner) ab 0.20 Uhr, ORF eins

Kultprogramme, TV-Klassiker und jede Menge Great Moments gibt es bei den "Langen Nächten" - ein Wiedersehen mit zahlreichen Höhepunkten aus sechs Jahrzehnten Fernsehgeschichte. Für die passende Einstimmung sorgen zwei legendäre ORF-Fernsehansagerinnen - Chris Lohner und Heilwig Pfanzelter. Die Moderatorinnen melden sich alternierend zu Beginn und zum Schluss jeder "Langen Nacht" ganz im Stil der ehemaligen TV-Ankündigungen. Außerdem präsentieren sie jeden Freitag (von 16. Oktober bis 20. November) um 20.15 Uhr in ORF eins mit einem Augenzwinkern die Retro-Generalansage für den Fernsehabend von "FS1" und "FS2". Los geht es mit "Great Moments - Die lange Nacht der Shows" am 16. Oktober ab 0.20 Uhr in ORF eins. Im Rahmen der ersten "Langen Nacht" gibt es ein Wiedersehen mit "Einer wird gewinnen", "Wünsch Dir was" und "Champion".

0.20 Uhr: "Einer wird gewinnen"
Das große internationale Quiz mit Hans Joachim Kulenkampff und Kandidaten aus acht Ländern; Mitwirkende: Gerhard Wendland, die Roman Sisters, Vera Della Casa, Butler Martin Jente, Reinhold Bartel, Heinz Peters, Elvira Scholz, Hans van Heerden, Ursula Erber, Karin Schroeder, Maja Scholz, die Damen und Herren der Tanzschule Bier aus Wiesbaden und Das große Tanz- und Unterhaltungsorchester des Hessischen Rundfunks unter der Leitung von Willy Berking aus Wiesbaden.

2.15 Uhr: "Wünsch Dir was"
Das große Familienspiel mit Dietmar Schönherr und Vivi Bach Drei Familien aus Österreich, Deutschland und der Schweiz spielen um ihren jeweiligen Wunschpreis: Fam. Filley aus Klagenfurt/Österreich, Fam. Henneberg aus Orlen/Deutschland und Fam. Dreyer aus Thalwil/Schweiz Mitwirkende: Elfriede Ott, Alfred Böhm, Erwin Strahl, Melina Mercouri, Birgit Murbacher (Villacher Fasching), Orchester Erich Kleinschuster Aus der Wiener Stadthalle

3.50 Uhr: "Champion"
Das Österreichturnier; Präsentator: Peter Rapp; Mitwirkende: Udo Jürgens, Die kranken Schwestern (Sigrid Hauser, Andrea Händler, Elke Winkens), Christoph Fälbl; Moderatorin Außenstelle: Martina Rupp

"Great Moments" mit "Hallo okidoki" am 17. und 18. Oktober

60 Jahre Fernsehgeschichte geht auch am Kinderprogramm nicht vorbei. Am 17. und 18. Oktober springt ‚Hallo okidoki‘ zurück in die Vergangenheit. Die Gans Mimi und Ratte Rolf Rüdiger besuchen Robert Steiner, um mit ihm über alte Zeiten zu lachen. Auch Kasperl & Pezi und Enrico kommen zu Wort. Gleichzeitig gibt es viele neue Spiele, die das Kinderprogramm des ORF der letzten 60 Jahre aufgreifen. Ob "Schau a mal, Sag a mal" oder die "Glücksschachtel" - alles dreht sich um lang bewährte Kindersendungen mit Ausschnitten aus Pinocchio, Pumuckl oder den Schlümpfen. Sogar die neue "Hallo okidoki"-Rubrik "Sagt man so", in der Sprichwörter und Redewendungen erklärt werden, kann von Persönlichkeiten aus der Fernsehgeschichte erzählt werden, denn Confetti und Rolf Rüdiger sprechen auch das heutige Publikum noch an.

"Great Moments": Wiedersehen mit der Kultserie "11er Haus" ab 17. Oktober

50 Jahre Fernsehgeschichte (1955-2005) anhand eines Wiener Zinshauses und seiner Bewohnerinnen und Bewohner. Die Unterhaltungsserie des ORF stammt aus der spitzen Feder von Starkabarettist Alfred Dorfer, in Szene gesetzt wurde sie von Erfolgsregisseur Harald Sicheritz. In fünf Episoden nimmt die TV-Produktion das ORF-Publikum auf eine spannende, für viele vermutlich auch nostalgische Reise durch fünf ereignisreiche Jahrzehnte voller sozialer, politischer und wirtschaftlicher Veränderungen mit, die sich im bunten Mikrokosmos des "11er Hauses" widerspiegeln. Das "Kastl" mit den bewegten Bildern, das 1955 erstmals in Haus kommt, ist dabei stets das Schlüsselloch, durch das die Mietgemeinschaft ihren Blick auf die Welt richtet. In 50 Jahren wechseln auch die mehr oder minder skurrilen Bewohner: Mieter kommen und ziehen aus, Menschen sterben, Kinder werden geboren, Ehen werden geschlossen, Seitensprünge bleiben nicht ewig geheim. Nur zwei Charaktere halten dem bewegten Leben im "11er Haus" stand und sind von Anfang bis zum Ende mit dabei: Christl Steiner, die zu Beginn der Serie zehn Jahre alt ist, und Herr Fischer, der am Ende seinen Lebensabend bereits im Rollstuhl verbringt. Sie beide - dargestellt von Julia Stemberger und Johannes Silberschneider - sind die Langzeitmieter, die in allen fünf Folgen von prominenten Mitbewohnerinnen und Mitbewohnern begleitet werden. So spielen in "11er Haus" u. a. Publikumslieblinge wie Wolfgang Böck, Nicholas Ofczarek, Gabriela Benesch, Bettina Redlich, Alexander Lutz, Erika Mottl, Wolfram Berger, Eva Billisich, Sabina Riedel, Michael Ostrowski, Gertraud Jesserer, Simon Schwarz und Wolfgang Pissecker. Die fünf Folgen stehen am 17., 24. und 31. Oktober sowie am 7. und 14. November jeweils um 9.50 Uhr auf dem Programm von ORF 2.

Great Moments auf ORF.at, in der ORF-TVthek, im TELETEXT und im ORF insider

Auch online ist im ORF.at-Netzwerk dem Jubiläum ein großer Schwerpunkt gewidmet: Auf greatmoments.ORF.at gibt es zahlreiche Höhepunkte der TV-Geschichte zum nachklicken, in der ORF-TVthek wird ein spezielles Videoarchiv zum Schwerpunkt eingerichtet, insider.ORF.at bietet Gewinnspiele zum Thema an und der TELETEXT berichtet auf seinen Programmseiten über den Schwerpunkt. Darüber hinaus ist auf den Social-Media-Kanälen des ORF für nostalgische Interaktion mit den Userinnen und Usern gesorgt - #greatmoments.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005