Kriminalbeamte vereiteln Racheakt nach Drogen-Überdosis

Wien (OTS) - Am 10.10.2015 bestellte gegen 19:00 Uhr ein 41-jähriger Mann sieben Bekannte im Alter zwischen 27 und 53 Jahren telefonisch zu einer Wohnung in die Lerchenfelder Straße (7. Bezirk). Tags zuvor wurde in dieser Wohnung der Ex-Freundin (26) des Mannes eine Überdosis an Drogen überlassen, weshalb die Frau in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Laut Aussagen des 41-Jährigen wollte er den dort lebenden, neuen Lebensgefährten (40) der Frau mit Hilfe seiner Freunde diesbezüglich "zur Rede stellen". Da der Mann bereits unter Beobachtung von Ermittlern des Landeskriminalamtes, Außenstelle West, stand, konnten die acht Männer von mehreren Zugriffskommandos der WEGA im Stiegenhaus überwältigt und festgenommen werden. Im Gewahrsam der teilweise Amtsbekannten wurden Messer und Schlagringe sichergestellt. Die Festgenommenen müssen sich für mehrere strafrechtliche Delikte verantworten. Auch die 40-jährige "Zielperson" wurde angezeigt. Der 41-jährige Bestimmungstäter ist teilweise geständig. Zwei der acht Festgenommenen dürften der Gruppierung "Hells Angels" angehören.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004