Simmering: Führung durch Telefonhistorie-Ausstellung

Gratis-Rundgang mit Kurator Eybl am 16.10. (17.00 Uhr)

Wien (OTS/RK) - Das Bezirksmuseum Simmering (11., Enkplatz 2) hat die seit Mai 2015 laufende Ausstellung über die Geschichte der Telefonie verlängert. Die ursprünglich bis Mitte Oktober 2015 angesetzte Schau "Rrring, rrring - hier Simmering!" kann noch bis Freitag, 26. Februar 2016, besichtigt werden. Vielfältige Exponate aus der Sammlung Eybl dokumentieren Entwicklungen im Fernsprechwesen. Vom Uralt-Apparat mit Kurbel und dem "Viertel-Telefon" mit Wählscheibe bis hin zum Mobiltelefon mit vielerlei Zusatzfunktionen wird ein umfassender Überblick geboten.

Am Freitag, 16. Oktober, führt der Gestalter, Erik Eybl, durch die Ausstellung und erklärt wichtige technische Fortschritte und die Funktionsweisen der Gerätschaften. Der kostenlose Rundgang fängt um 17.00 Uhr an. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Auskünfte dazu:
Telefon 4000/11 127.

Das Museum ist jeden Freitag (14.00 bis 17.00 Uhr) sowie am ersten und am dritten Sonntag im Monat (10.00 bis 12.30 Uhr) offen. Traditionell ist der Eintritt frei. Das ehrenamtliche Museumsteam (Leiterin: Petra Leban) nimmt aber gerne Spenden entgegen. Besucherinnen und Besucher der Schau werden unter anderem an die einstige Verwendung von "Vermittlungsschränken" erinnert. Andere Erläuterungen betreffen zum Beispiel den Weg vom Festnetztelefon bis zum Funktelefon oder die Handhabung von Telegrafen und Fernschreibern. Einschlägige Bücher, Postkarten und andere Objekte runden die Präsentation "Rrring, rrring - hier Simmering!" ab. Infos via E-Mail: bm1110@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Simmering:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008