Eurofighter: Keine Auswirkungen auf den Flugbetrieb

Wien (OTS) - Die fehlerhaft entgrateten Bohrlöcher bei den Eurofightern des Bundesheeres haben weder einen Einfluss auf den Flugbetrieb noch auf die Lebensdauer der Flugzeuge.

Als einzige Maßnahme wird die Sichtkontrolle der Bohrlöcher in das routinemäßige Wartungsprogramm aufgenommen werden. Dies hat eine Beurteilung der Bundesheer-Techniker heute ergeben.

Bei Eurofightern der Bundeswehr wurden Schwachstellen bei Bohrlöchern am Rumpf des Flugzeuges festgestellt.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
+43 664-622-2919
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0002