Wien-Wahl – Schmid zur 1. Hochrechnung: Klare Bestätigung, wer Nummer eins in Wien wird

Herzliche Gratulation an Bürgermeister Häupl – Haltung in der Flüchtlingspolitik wahlentscheidend – „Häupl hat mit Faymann Politik gemacht, die auf Humanität und Aufrichtigkeit basiert"

Wien (OTS/SK) - Von einem "deutlichen Wähler-Votum" und einer "klaren Bestätigung, wer die Nummer eins in Wien wird" spricht SPÖ-Bundesgeschäftsführer Gerhard Schmid im Zusammenhang mit der ersten Hochrechnung des Ergebnisses der Wiener Landtagswahl. "Die Wähler sind der Souverän in Wien und sie haben unter diesen schwierigen Rahmenbedingungen eine deutliche Entscheidung getroffen", so Schmid, der Bürgermeister Michael Häupl "sehr, sehr herzlich gratuliert". Häupl habe gemeinsam mit Bundeskanzler Werner Faymann "eine Politik in den Vordergrund gerückt, die auf Menschlichkeit, auf Humanität und Aufrichtigkeit basiert", wofür der ganze Respekt der Sozialdemokratie zum Ausdruck zu bringen sei. ****

Die SORA-Untersuchung von heute Nachmittag habe gezeigt, dass für 62 Prozent der befragten WählerInnen die Haltung der Parteien in der Flüchtlingspolitik ausschlaggebend für die Wahlentscheidung gewesen sei.

Der Verlust von - laut Hochrechnung - knapp fünf Prozent sei "mit Demut zur Kenntnis zu nehmen", sagte der SPÖ-Bundesgeschäftsführer. Es sei jetzt die Herausforderung für die kommende Zeit, die Menschen zu erreichen, die hart arbeiten und es so schaffen, ihren Lebensunterhalt zu verdienen, die sich als Krisenverlierer sehen, "besser mit unseren Botschaften zu erreichen". Schmid ist zuversichtlich, dass dies "mit der Kraft, die die Sozialdemokratie heute von den WählerInnen erhalten hat, gelingen wird". (Schluss) bj/mo

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001