Kulturminister Ostermayer ehrt Ruth Beckermann: "Künstlerin, die in Worte fasst, was sonst gerne verschwiegen wird"

Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst für die Film- und Ausstellungsmacherin

Wien (OTS) - "Sie horcht Täter aus und Opfern zu. Mit diesem Zugang ist Ruth Beckermann als Künstlerin, Filmemacherin, Essayistin, engagierte Intellektuelle und Ausstellungskuratorin für diese Ehrung prädestiniert. Ein weiterer Charakterzug, den sie an den Tag legt ist, dass sie stets eine aufrechte Haltung vertreten hat, wie man mit Menschen umzugehen hat, die nach der Zeit des Nationalsozialismus zurückkehren wollten", so Kulturminister Josef Ostermayer heute, Freitag, bei der Verleihung des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst an Ruth Beckermann im Bundeskanzleramt.

"Sie hat sich stark mit der jüdischen Identität auseinandergesetzt und zivilgesellschaftliches Engagement bewiesen - zuletzt mit dem Projekt 'Missing Image' bei der Albertina", so Ostermayer. Doron Rabinovici, der den Antrag zur Verleihung eines Ehrenzeichens gestellt habe und als Laudator fungierte, habe darauf hingewiesen, dass uns Ruth Beckermann mit ihrer neuen Sicht auf die Gesellschaft aussetze. "Sie fasst in Worte, was sonst verschwiegen werde und widerspricht Lüge und Hetze." Daher sei es hoch an der Zeit, sie als Filmschaffende, Autorin, Intellektuelle, selbstbewusste Jüdin, souveräne Citoyenne Österreichs und Europas auszuzeichnen.

Doron Rabinovici würdigte Ruth Beckermann weiters als "Künstlerin eines neuen Europas". Sie sei eigenständig und beleuchte in ihren Arbeiten das, was sonst ausgeblendet bleibe. Sie habe sich diese Auszeichnung verdient und werde durch diese Ehrung nicht an Schärfe verlieren - sie werde weiterhin zu ihrer Perspektive stehen. Ruth Beckermann bedankte sich für die Auszeichnung, die sie als Anerkennung ihrer Arbeit betrachte. Diese Auszeichnung gebühre auch all jenen, die sie stets mit viel Leidenschaft unterstützt haben.

Fotos von dieser Veranstaltung sind über das Fotoservice des Bundespressedienstes, http://fotoservice.bundeskanzleramt.at, kostenfrei abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Kerstin Hosa, MAS
Kabinett des Bundesministers Dr. Josef Ostermayer
Pressesprecherin Kunst & Kultur
+43 1 531 15-202122, +43 664 610 63 62
kerstin.hosa@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0004