AKS/JG/SJ/VSSTÖ: Wir bewegen uns im Schneckentempo!

Lohngerechtigkeit muss endlich Praxis werden

Wien (OTS) - Frauen verdienen noch immer etwa 1/4 weniger als ihre männlichen Arbeitskollegen. "Schluss mit der Gehaltsdiskriminierung von Frauen", fordern die Frauensprecherinnen des Verband Sozialistischer Student_innen (VSStÖ), der Aktion Kritischer Schüler_innen (AKS), der Sozialistischen Jugend (SJ) und der Jungen Generation in der SPÖ (JG) anlässlich des heutigen Equal Pay Day unisono.

In den letzten 5 Jahren ist die Gehaltsschere lediglich um etwas mehr als 4% Punkte geschrumpft. Davor war sie für einige Jahre wieder auseinandergegangen. "Wir bewegen uns im Schneckentempo. Es kann von den Frauen nicht erwartet werden, sich weiter zu gedulden. Die Lohnschere muss jetzt geschlossen werden!", sind sich die Vertreterinnen einig.

"Wir fordern die Regierung auf, endlich zu handeln. Kinderbetreuung darf nicht länger alleinige Aufgabe der Mütter sein. Gehälter müssen offengelegt werden. Gleichberechtigung darf nicht länger ein Lippenbekenntnis sein!", so die Frauensprecherinnen abschließend.

Fotos der heutigen Aktion vor dem Parlament sind für Medien honorarfrei zur Verfügung gestellt:
https://www.flickr.com/photos/gegenrechts/sets/72157659231665128/

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Österreich
Roland Plachy
SJ-Pressesprecher
+43 664 / 450 12 58
office@sjoe.at
www.sjoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001