KAV zu Korosec: Errichtung des Krankenhaus Nord schreitet weiterhin voran

Behauptete Mängel stimmen allesamt nicht

Wien (OTS) - Zu den Äußerungen der Landtagsabgeordneten Ingrid Korosec das Krankenhaus Nord betreffend hält der Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) fest:

Die Errichtung des Krankenhauses Nord schreitet weiter vorn. Es wird, wie schon vor einigen Tagen geäußert, selbstverständlich keinen Teilabriss geben, diese Behauptung ist völlig aus der Luft gegriffen. Es ist unverständlich, warum zum wiederholten Male versucht wird, den Wiener Krankenanstaltenverbund in den Wahlkampf hinein zu ziehen.

Zu den Themen Lärm, Vibrationen und Elektrosmog wurden bereits bei der Auswahl des Grundstückes umfangreiche Messungen durchgeführt, um die Planung des Krankenhauses optimal auszulegen. So wurde zum Beispiel das Parkdeck als Hochgarage geplant, im Bereich der Schnellbahn wurde eine hochmoderne Lärmschutzwand geplant.

Die Rettungszufahrt ist baulich bereits fertig gestellt, es hat hier keinerlei Setzungen gegeben. Selbstverständlich werden die Rettungswägen mit den PatientInnen daher auch ohne Probleme bis zur Erstversorgung vorfahren können.

Rückfragen & Kontakt:

Nani Kauer, MA
Wiener Krankenanstaltenverbund
Generaldirektion
Leitung Vorstandsbereich Kommunikation
Thomas-Klestil-Platz 7/1, Top 11.236
1030 Wien
Tel: +43 (1) 40409/70051
Mobil: +43 (0) 664-6145915
eMail: nani.kauer@wienkav.at
www.wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0016