Finanzreferentin LHStv.in Schaunig: Zugriff auf KELAG-Anteile des Landes rechtlich nicht möglich

Kärnten wird Beitrag zur Lösung der Haftungsfrage leisten – KELAG-Anteile sind in diesem Zusammenhang kein Thema

Klagenfurt (OTS/LPD) - Kärnten wird, wie bereits mehrfach angekündigt, einen finanziellen Beitrag zur Lösung der Frage der HETA-Haftungen leisten. Dieser Beitrag wird sich im Rahmen des wirtschaftlich Möglichen und rechtlich Zulässigen bewegen. Ein Verkauf der KELAG-Anteile des Landes ist nicht vorgesehen.

"Die Frage der Übertragung von Anteilen der KELAG ist umfassend rechtlich geprüft und ein Zugriff auf die KELAG-Anteile ist aufgrund der vorliegenden Rechtsgutachten nicht möglich", betont Finanzreferentin LHStv.in Gaby Schaunig. Dieser Umstand sei auch dem Finanzminister bekannt.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Kärntner Landesregierung, Landespressedienst
050 536-10201
www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001