In 18.000 Minuten um die ganze Welt: 23. ORF-Korrespondententagung in Wien

Vom 12. bis 14. Oktober

Wien (OTS) - 7.298 Beiträge mit einer Gesamtlänge von 18.000 Minuten aus 193 Ländern - das ist die Bilanz der im ORF-Radio und -Fernsehen gesendeten Korrespondentenbeiträge im Jahr 2014. Von Montag, dem 12., bis Mittwoch, den 14. Oktober 2015, treffen 16 der insgesamt 24 mit einer Romy ausgezeichneten ORF-Auslandsjournalistinnen und -journalisten zur 23. ORF-Korrespondententagung im ORF-Zentrum zusammen.

Bereits zum achten Mal werden die ORF-Korrespondentinnen und -Korrespondenten am Montag, dem 12. Oktober, um 19.00 Uhr im ORF RadioKulturhaus über ihre politischen Einschätzungen referieren und Fragen aus dem Publikum beantworten. Sie berichten u. a. über den IS-Terror und seine Folgen für den Nahen Osten und Europa. Flüchtlingsbewegungen in die EU sind Auswirkungen dieses Konflikts. Die Situation in der Ukraine und die Griechenland-Krise werden weitere Themen des Abends sein. Moderiert wird die Veranstaltung von Roland Adrowitzer, Koordinator der ORF-Korrespondenten.

Die ORF-Korrespondenten im Überblick - von Belgrad bis Zürich

Für den ORF sind 24 Korrespondentinnen und Korrespondenten in insgesamt 16 Büros weltweit tätig: Christian Wehrschütz (Belgrad, Kiew), Birgit Schwarz, Andreas Jölli und Sabine Schuster (Berlin), Peter Fritz, Cornelia Primosch und Tim Cupal (Brüssel), Ernst Gelegs (Budapest), Jörg Winter (Istanbul), Karim El-Gawhary (Kairo), Bettina Prendergast (London), Josef Manola (Madrid), Carola Schneider und Christian Lininger (Moskau), Eva Twaroch und Hans Woller (Paris), Raimund Löw (Peking), Mathilde Schwabeneder und Alexander Kofler (Rom), Raphaela Stefandl (Schweiz), Ben Segenreich (Tel Aviv) sowie Hannelore Veit, Verena Gleitsmann und Ernst Kernmayer (Washington).

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001