Qualitätssicherung und Pressefreiheit im Journalismus

Festakt anlässlich 5 Jahre Österreichischer Presserat heute im Parlament

Wien (PK) - Journalismus hat eine essentielle demokratiepolitische Funktion, bedeutet aber auch Verantwortung im Umgang mit Informationen und deren Verbreitung. Unter diesem Motto findet heute eine Festveranstaltung zum Thema 5 Jahre Österreichischer Presserat im Palais Epstein statt.

Der Österreichische Presserat ist ein Verein zur Qualitätssicherung sowie der Gewährleistung der Pressefreiheit und versteht sich als Selbstregulierungseinrichtung. Nach acht Jahren Pause wurde der Presserat 2010 wiedergegründet, um Missstände im Pressewesen aufzuzeigen und diesen entgegenzuwirken.

Nach einer Begrüßung von Parlamentsdirektor Harald Dossi und Präsidentin des Presserats Astrid Zimmermann, wird Irmgard Griss, Vorsitzende des Presserats, Bilanz über die ersten fünf Vereinsjahre ziehen. Im Mittelpunkt der Tätigkeit stand die Behandlung von Verstößen und Beschwerden. Die unabhängigen und weisungsfreien Senate des Österreichischen Presserates entscheiden über mutmaßliche medienethische Verstöße sowie über Beschwerden von Personen, die von der Berichterstattung individuell betroffen sind. Eine weitere zentrale Aufgabe war die Herausgabe eines Ehrenkodex für die österreichische Presse. Dieser fasst Regeln für verantwortungsvolles journalistisches Handeln zusammen und stellt eine ethische Richtschnur für Medienschaffende dar.

Anschließend spricht Aidan White, Direktor des Ethical Journalism Network (EJN) aus London zum Thema Medienethik. Das EJN setzt sich für eine unabhängige Medienberichterstattung sowie Ethik und Good Governance im Journalismus ein. White hebt die Bedeutung von Redefreiheit und Verantwortung der Medienkommunikation in Europa hervor. Am 8. und 9. Oktober findet zudem im Haus der Europäischen Union die Jahrestagung der europäischen Presseräte (Alliance of Independent Press Councils in Europe) statt, zu der 90 internationale Teilnehmer erwartet werden. (Schluss) gro

HINWEIS: Fotos von dieser Veranstaltung finden Sie im Fotoalbum auf www.parlament.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pressedienst@parlament.gv.at

http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/ParlamentWien
www.twitter.com/oeparl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0002