Grüne Wien: Geht nicht, gibt's nicht - 100.000 Hausbesuche geschafft.

Wien (OTS) - Seit einem Jahr bestellen andere Parteien Umfragen, die Grünen gehen zu den Menschen. "Die Wienerinnen und Wiener sind die wichtigsten StadtgestalterInnen.", ist Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou überzeugt, "sie kennen ihre Grätzel am besten." Daher haben die Grünen im Oktober 2014 die "Jetzt redest Du!"-Tour am Rochusmarkt auf der Landstraße gestartet.

Seitdem waren an die 350 Grüne AktivistInnen beinahe jede Woche in allen Wiener Bezirken unterwegs, haben an Türen geklopft, zugehört, informiert, reden lassen und geredet. In vier "Hausbesuchs-Challenges" wurden die Haushalte im Sonnwendviertel, der Donaucity, der Inneren Stadt und der Seestadt Aspern besucht. Was die Menschen am meisten bewegt hat: sichere Straßen, Grünraum und beste Bildung für ihre Kinder, leistbares Wohnen und ein friedliches Miteinander.

Am Dienstag haben die Grünen in Währing an die 100.000 Tür geklopft. In dem Bezirk geht es um viel: zum ersten Mal kann es hier mit Silvia Nossek eine Grüne Bezirksvorsteherin geben. Die Hunderttausendste Tür hat in der Kreuzgasse eine Seniorin geöffnet. Sie wünscht sich mehr Platz zum zu Fuß gehen und zum draußen sitzen im Grünen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Grüne Wien
Tel.: 01 521 25 00
wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GWI0001