AMBRASER GLASGESPRÄCHE 01 - Die Traditionen der venezianischen Glaskunst

Schloss Ambras Innsbruck startet am 7. Oktober 2015 eine neue Reihe: »Ambraser Glasgespräche«

Innsbruck (OTS) - Mit der »Sammlung Strasser« ist auf Ambras eine der weltweit bedeutendsten und umfangreichsten Glassammlungen beheimatet:
Kostbare Gläser aus den wichtigsten europäischen Glaserzeugungsgebieten wie Venedig, Hall in Tirol, Innsbruck, Böhmen und Schlesien erzählen die Geschichte der Glaskunst in der Renaissance und im Barock. Aufgebaut wurde sie von Rudolf Strasser (1919-2014), dessen einzigartige Sammlung seit 2013 auf Ambras zu sehen ist. Mit dieser exquisiten Sammlung sowie der Tradition der Innsbrucker Hofglashütte Erzherzog Ferdinands II. (1529-1595) bietet sich Schloss Ambras Innsbruck als idealer Ort an, Themen rund um das Glas vertiefend zu behandeln.

Die neue Reihe der AMBRASER GLASGESPRÄCHE verwirklicht die Vision Rudolf Strassers, Ambras zu einem internationalen Glaszentrum werden zu lassen. Namhafte Expertinnen und Experten aus den unterschiedlichen Fachbereichen kommen in einer moderierten Gesprächsrunde zu Wort: Wissenschaftler, Kuratoren, Restauratoren, Glasbläser, Archäologen, u. a. Sie gewähren dem Publikum ihre ganz persönlichen Einblicke in die faszinierende Welt der Glaskunst.

Die AMBRASER GLASGESPRÄCHE 01 beleuchten die technischen und künstlerischen Traditionen der venezianischen Glaskunst. Die Einflüsse der Serenissima waren weitreichend, viele europäische Glashütten arbeiteten »à la façon de Venise«. Nicht zuletzt wurde das Tiroler Glas der Renaissance aus Hall und Innsbruck durch die Sehnsucht nach der legendären Schönheit venezianischer Glasobjekte angeregt.

Moderiert werden die AMBRASER GLASGESPRÄCHE 01 von Dr.in Claudia Lehner-Jobst, Kuratorin der Ambraser Glassammlung Strasser. Ihre Gäste sind Dr.in Sylvia Mader, Leiterin Museum Stadtarchäologie Hall in Tirol und Dr. Rainald Franz, Kustode, Sammlung Glas und Keramik, MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst, Wien.

Die AMBRASER GLASGESPRÄCHE 01 finden am 7. Oktober 2015 um 18.30 Uhr in der ersten Ambraser Rüstkammer statt. Der Eintritt ist frei.

Infos und Bilder unter:
www.schlossambras-innsbruck.at/entdecken/organisation/presse/

Rückfragen & Kontakt:

Schloss Ambras Innsbruck
Armin Berger
Kommunikation & Marketing
+43 664 605 14 – 4803
armin.berger@schlossambras-innsbruck.at
www.schlossambras-innsbruck.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KHM0001