ARBÖ: Ärztedemo verursacht Ringsperre Nr. 78!

Nur noch 22 Demos am Ring bis hin zur 100. Ringsperre. Erneut kommen Wartezeiten, Verzögerungen und Umleitungen auf die Verkehrsteilnehmer zu.

Korrektur zu OTS_20151005_OTS0035

Wien (OTS) - Bereits jeden 3. Tag eine Ringsperre. Das stört die Wiener Demonstranten aber kaum. Es wird brav weiter am Ring demonstriert, so auch am Montag, dem 05. Oktober. Die 78. Ringsperre schon in diesem Jahr! Ab 16 Uhr versammeln sich Ärzte und Pfleger am Museumsplatz, bevor sie dann gemeinsam ab 16:30 Uhr in die Auerspergstraße, die Landesgerichtsstraße, zum Friedrich Schmidt Platz, in die Grillparzerstraße und schließlich auch am Ring gegen die Fahrtrichtung marschieren. Am Maria Theresien Platz soll die Abschlusskundgebung dann gegen 19 Uhr erfolgen. Schon beinahe an der Tagesordnung: Verkehrsteilnehmer sollten auch am Montag ab 16 Uhr wieder mit Verzögerungen, Ab- und Umleitungen und längeren Wartezeiten rechnen. Sofern es möglich ist, empfiehlt der ARBÖ auf die U-Bahnen auszuweichen bzw. mit dem eigenen Fahrzeug den Ring zu meiden und großräumig auszuweichen.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)1/891217
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002