Energie Steiermark erwirbt Elektrizitätswerk Neudau

„Türen für weitere Partnerschaften weit offen“ Stillschweigen über Kaufpreis vereinbart

Graz (OTS) - Nach intensiven Verkaufsverhandlungen steht nun fest:
Das Elektrizitätswerk Neudau Kottulinsky wird von der Energie Steiermark und ihrem Tochterunternehmen Energienetze Steiermark übernommen.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion betrifft sowohl das Stromverteilnetz als auch den Kundenstock des traditionsreichen oststeirischen Unternehmens der Familie Hanns und Aglae Kottulinsky.

"Unsere Bereitschaft für neue Kooperationen mit kleinen Elektrizitätsunternehmen ist stark", so Vorstandssprecher Christian Purrer. "Wir halten die Türen für weitere Partnerschaften in der überaus zersplitterten EVU-Landschaft unseres Bundeslandes weit offen. Hier sehen wir noch viel Potential für Synergien, von denen die Kunden profitieren können".

Vorstandsdirektor Olaf Kieser: "Gerade vor dem Hintergrund der bevorstehenden Einführung von Intelligenten Stromzählern und der Umsetzung des Energieeffizienzgesetzes bieten sich neue Formen der Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit dem Landesenergieunternehmen an".

Das E-Werk Neudau versorgt rund 700 private Haushalte, Klein- und Mittelbetriebe sowie Landwirte, das Stromnetz hat eine Länge von rund 40 Kilometern. Die Energie Steiermark wird die Kunden in Neudau mit reinem Naturstrom beliefern.

Rückfragen & Kontakt:

Energie Steiermark AG
Mag. (FH) Urs Harnik-Lauris
Leiter Konzernkommunikation
+43 (316) 9000 5926, Mobil: +43 (664) 180 1780
urs.harnik@e-steiermark.com
Fax: +43 (316) 9000 20829
8010 Graz, Leonhardgürtel 10

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EST0001