Einladung zur PK der Agenda Austria: Steuerautonomie für die Länder – wie wäre das zu machen?

Franz Schellhorn und Christian Keuschnigg präsentieren am 8.10. die Studie "Macht braucht Verantwortung"

Wien (OTS) -

Einladung zur PK der Agenda Austria: Steuerautonomie für die Länder –
wie wäre das zu machen?


Franz Schellhorn und Christian Keuschnigg präsentieren am 8.10. die
Studie "Macht braucht Verantwortung"

Österreichs Länder haben zu viel Macht, heißt es oft. Aber
vielleicht ist genau das Gegenteil das Problem: Die Länder geben
großzügig Geld aus, das sie nicht selbst bei den Bürgern einheben
müssen bzw. dürfen – sie erhalten es ja über den Finanzausgleich vom
Bund. Diese getrennte Verantwortung von Einnahmen und Ausgaben führt
zu schweren finanziellen Verwerfungen, wie der Fall Kärnten
eindrücklich zeigt.

Die Bundesländer sollten daher mehr Verantwortung übernehmen: Heben
sie auch selbst Steuern ein, wirkte das ausgabensenkend und führte
zu einem produktiven Steuerwettbewerb zwischen den Ländern. Franz
Schellhorn und Christian Keuschnigg erklären, wie das funktionieren
könnte, was es finanziell für die einzelnen Bundesländer bedeuten
würde und welche Vorteile dies hätte.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Datum: 8.10.2015, 09:30 - 11:30 Uhr

Ort:
Agenda Austria
Schottengasse 1/3, 1010 Wien

Url: www.agenda-austria.at

Rückfragen & Kontakt:

und ANMELDUNG:
Mag. Cornelia Mayrbäurl
cornelia.mayrbaeurl@agenda-austria.at, 0664/88789724

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005