Kinderhospiz Netz eröffnet Tageshospiz in neuen Räumlichkeiten

Wien Holding unterstützt Übersiedlung und Einrichtung durch MitarbeiterInnen-Projekt

Wien (OTS/RK) - Das Kinderhospiz Netz hat einen neuen Standort in Wien Meidling. In der Meidlinger Hauptstraße 57-59 wird der private und spendenfinanzierte Verein dank der größeren Räumlichkeiten als zusätzliche Leistung zur mobilen Betreuung von Kindern mit lebenszeitbegrenzenden oder lebensbedrohenden Erkrankungen Österreichs erstes Kindertageshospiz einrichten. Heute, Freitag, wurde das neue Büro samt Betreuungsraum von Kinderhospiz-Obfrau Sabine Reisinger, Bezirksvorsteherin Gabriele Votava und Wien Holding-Geschäftsführerin Sigrid Oblak eröffnet. Die Übersiedlung und auch Einrichtung der Räumlichkeiten wurden im Rahmen eines MitarbeiterInnen-Projekts der Wien Holding unterstützt.

2.500 betroffene Kinder und Jugendliche

In Österreich leben ca. 2.500 Kinder, die an einer lebenszeitbegrenzenden oder lebensbedrohenden Erkrankung leiden. Seit nunmehr zehn Jahren ermöglicht das mobile Kinderhospiz Netz die medizinische Versorgung, Pflege und kompetente Betreuung dieser Kinder zu Hause in ihrer gewohnten Umgebung. Gleichzeitig bietet das Kinderhospiz auch die Betreuung der Eltern und Geschwister der erkrankten Kinder an.

Jetzt wird mit dem Kindertageshospiz ein weiterer Schritt gesetzt:
"Das KinderTagesHospiz Netz ist eine Einrichtung, in der Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit lebensverkürzender Erkrankung regelmäßig einen Tag verbringen können, auf Wunsch Therapien erhalten und betreut werden, um den Familien den Alltag zu erleichtern. Zusätzlich ist es ein Ort der Begegnung für die Angehörigen, wo Geschwistergruppen stattfinden, betroffene Eltern sich austauschen, oder Sozialberatung stattfinden kann", erklärt Obfrau Sabine Reisinger.

MitarbeiterInnen-Projekt der Wien Holding

Die Wien Holding hat den Verein nun im Rahmen eines Weiterbildungsprogramms für MitarbeiterInnen bei der Suche und Adaption der neuen Räumlichkeiten unterstützt. Sechs MitarbeiterInnen aus verschiedenen Wien Holding-Unternehmen haben mit dem Projekt "Kinderhospiz Netz meets gabarage upcycling design" gleich zwei sozial engagierten Institutionen geholfen. garabage upcycling design ist ein Unternehmen, das suchtkranke Menschen in der Re-Integration in ein "geregeltes" (Arbeits-)Leben unterstützt. Die MitarbeiterInnen von garabage stellen Waren (Möbel, Taschen etc.) aus nicht mehr gebrauchten Gegenständen/Materialien her, sie designen Produkte und produzieren sie in einer eigenen Werkstätte.

Durch Sach- und Barspenden zahlreicher Unternehmen und Personen sowie der Arbeitsleistung der Projektgruppe wurde es möglich, die Räumlichkeiten zu finden und zu adaptieren. Die Einrichtung wurde -finanziert durch Geldspenden - von gabarage hergestellt. "Diesen Auftrag für das Upcyceln von Möbeln für das Kinderhospiz Netz haben wir besonders gerne angenommen. Zeigt dieses Projekt doch, wie man durch Vernetzung vielen Menschen nachhaltig helfen kann. Für unsere MitarbeiterInnen war es eine besondere Motivation, für einen Verein zu arbeiten, der kranken Kindern und Jugendlichen hilft", erklärt Gerard Wanek von gabarage upcycling design.

"Wir sind sehr stolz, dass dieses Projekt gelungen ist. Es sichert dem Kinderhospiz Netz eine neue Betriebsstätte und damit den betreuten Kindern noch mehr Qualität. Und es hat über den Sommer zahlreichen MitarbeiterInnen von gabarage Arbeitsplätze und Auslastung gesichert. Dieses von unseren MitarbeiterInnen entwickelte und umgesetzte Projekt zeigt, wie wichtig der Wien Holding soziales Engagement und Nachhaltigkeit sind, und wie kompetent und effizient Hilfe passieren kann", freut sich Wien Holding-Geschäftsführerin Sigrid Oblak.

Bereicherung für den Bezirk

"Die Ansiedlung des Kinderhospizes Netz in Meidling ist eine große Bereicherung für unseren Bezirk. Das Engagement des Vereins für erkrankte Kinder und ihre Familien kann gar nicht hoch genug geschätzt werden. Ich freue mich schon sehr, die weitere Entwicklung und auch den Start des Kindertageshospizes verfolgen zu dürfen und wünsche dem ganzen Team viel Glück am neuen Standort", sagt Bezirksvorsteherin Gabriele Votava.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mario Scalet
Unternehmenskommunikation
WSE Wiener Standortentwicklung GmbH
+43 1 720 30 50-12
mario.scalet@wse.at

Wolfgang Gatschnegg
Konzernkommunikation
Wien Holding GmbH
+43 1 408 25 69-25
w.gatschnegg@wienholding.at

Irene Eberl
Öffentlichkeitsarbeit
Kinderhospiz Netz
+43 1 786 34 12
irene.eberl@kinderhospiz.at

Victoria Kadernoschka
Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Shopmanagement
gabarage – upcycling design
+43 1 585 76 32
victoria.kadernoschka@gabarage.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009