Michael Rosenberg startet 3.500 Kilometer Charity-Radtour

Renault unterstützt Aktion „Ein langer Weg ans Licht“

Wien (OTS) - Der Filmintendant Michael Rosenberg startete am 4. Oktober seine Charity-Radtour von Asparn an der Zaya nach Tarfia. Um 10:00 Uhr fiel der Startschuss zu der 3.500 Kilometer Charity-Radtour zugunsten der Aktion "Mein Körper gehört mir". Während der ersten Etappe erhält Michael Rosenberg prominente Unterstützung. Neben Renault Österreich Generaldirektor Uwe Hochgeschurtz stiegen unter anderem auch Franz Felber, Eigentümer der gleichnamigen Wiener Traditionsbäckerei Felber, und Bernhard Kohl, ehemaliger Radrennprofi und Tour de France Teilnehmer, auf das Fahrrad, um den Filmintendaten auf dem Weg von Asparn an der Zaya nach Mariazell, dem ersten Halt der Tour, zu begleiten.

Ein langer Weg ans Licht - unter diesem Motto startete Michael Rosenberg am 4. Oktober seine Charity Radtour für "Mein Körper gehört mir" von Asparn an der Zaya nach Tarifa in Spanien. Bevor Rosenberg mit seinem ambitionierten Vorhaben begann, erwiesen ihm noch zahlreiche Freunde, Bekannte und Prominiente die Ehre. Neben Uwe Hochgeschurtz, Generaldirektor von Renault Österreich, waren auch der ehemalige Radprofi Bernhard Kohl, NÖ-Landesrat Karl Wilfing, Felber-Chef Franz Felber, Stefan Schrenk von Schrenk Stiegenbau in Vitis, LIONS-CLUB WEINVIERTEL NORD Präsident Karl Nagel, und Günther Ebenschweiger, Präsident der Aktion "Mein Körper gehört mir", unter den Anwesenden.

Nach einer kurzen Pressekonferenz, die über sämtliche Details der Tour aufklärte, wurde Rosenbergs Fahrrad vom anwesenden Gemeinde-Pfarrer Pater Norbert geweiht, um das Vorhaben auch in höchster Instanz abzusegnen. Begleitet von der örtlichen Musikkapelle ging anschließend der Jagdverein in Stellung, um den Filmintendanten und seine hochkarätigen Begleiter mit einem Salutschuss zu verabschieden.

Die ersten 180 Kilometer verliefen vollkommen problemlos, auch durch das Mitwirken des rein elektrischen Side-Cars Renault ZOE, der vom Renault Händlerbetrieb Renault Polke bereitgestellt wurde. Michael Rosenberg und seine Begleiter waren rund acht Stunden von Asparn an der Zaya nach Mariazell unterwegs, im Schnitt mit respektablen 30 km/h. Nach dem Eintreffen der insgesamt 13 prominenten Radler wurde die erste Etappe resümiert. Die nächsten Etappen wird Rosenberg zwar alleine, aber nicht weniger motiviert bestreiten. Sein ehrgeiziges Ziel, für jeden Kilometer mindestens 10 Euro an spenden zu sammeln, will er auf alle Fälle erreichen.

Projekthomepage: http://www.projekt-at2015.com/

SPENDENKONTO

Lions Club Weinviertel Nord
Projekt AT 2015
Raiffeisen Bezirksbank Laa,
IBAN AT94 3241 3001 0009 4797

Rückfragen & Kontakt:

Renault Österreich GmbH
Mag. Patrizia Ilda Valentini
Assistant Manager Kommunikation
Tel.: +43 1 680 10-105
patrizia-ilda.valentini@renault.at
www.media.renault.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | REN0001