Erster Döblinger Ehrenamtspreis „Das Rote Haus“ vergeben!

Wien (OTS) - Am Donnerstag, 1. Oktober 2015, fand im Rahmen eines festlichen Galaabends die Verleihung des ersten Döblinger Ehrenamtspreises der Volkshilfe Döbling unter dem Ehrenschutz von Frau Sozialstadträtin Mag.a Sonja Wehsely statt.

"Der Ehrenamtspreis "Das Rote Haus" dient dazu, jene Menschen zu ehren, die sich besonders im Gemeinwohl verdient gemacht haben. Das "Rote Haus" steht symbolisch für Geborgenheit, Gemeinschaft, soziale Wärme und Nachbarschaftshilfe", erklärt die Initiatorin, Gemeinderätin Barbara Novak von der Volkshilfe Döbling.

Sozialstadträtin Sonja Wehsely bedankte sich bei Gemeinderätin Barbara Novak für die Initiative: "Gerade in diesen Tagen sehen wir, was Ehrenamtliche in dieser Stadt leisten. Ich bin stolz auf unser Wien, wo gilt: hinschauen und helfen statt wegschauen und ignorieren. Es ist eine großartige Idee, WienerInnen vor den Vorhang zu holen, die sich teilweise schon seit Jahrzehnten engagieren. Und es war mir ein besonderes Anliegen, mich bei den Preisträgern persönlich für ihren Einsatz zu bedanken."

Nominiert wurden insgesamt 30 Personen und Unternehmen, die in Döbling besonderes soziales Engagement geleistet haben.

In der Kategorie "Unternehmen" gewann Gregor Lautner von der Sieveringer Traditionsbäckerei Wannenmacher. Gregor Lautner beliefert nicht nur das 9er Haus, sondern unterstützt auch den Benefiz-Weihnachtsmarkt und ist freiwilliger Mitarbeiter im Flüchtlingshaus Georg Danzer.

In der Kategorie "Einzelpersonen" wurde Irmtraud Gmeiner für ihr besonderes persönliches soziales Engagement ausgezeichnet: Irmtraud Gmeiner kümmert sich seit Jahrzehnten in der Pfarre Krim um die Flüchtlinge vor Ort und betreut ein Patenschaftsprojekt in Tansania.

Die Urkunden sowie jeweils einen Scheck in Höhe von Euro 1.000,-- überreichte der Vorsitzende der Volkshilfe Döbling, Thomas Mader. Die Preise wurden von den GewinnerInnen aufgeteilt und an Sozialprojekte gespendet.

Die Vorsitzende der Volkshilfe Wien, Prof.in Erika Stubenvoll, hob im Interview mit Moderatorin Claudia Schanza die große Bedeutung der freiwilligen ehrenamtlichen Mitarbeit hervor: "Oft bleibt die Arbeit, die man als Ehrenamtlicher leistet, unbemerkt. Mit dem Preis " Das Rote Haus" setzt die Volkshilfe Döbling ein Zeichen des Dankeschöns für ein solidarisches Miteinander."

Die Anerkennungs-Urkunde für das Engagement im Rahmen der Flüchtlingshilfe "Ich helfe!" erhielt Direktor Karl Pichler-Bittner, stellvertretend für die MitarbeiterInnen im Kuratorium Wiener Pensionistenheime (KPW), Pensionistenwohnhaus Döbling. Ebenfalls mit einer Anerkennungs-Urkunde geehrt wurde das gesamte Team der Ehrenamtlichen MitarbeiterInnen des Pensionistenwohnhauses.

Für den musikalischen Rahmen sorgte die Band "Good, Bad and Ugly", um das leibliche Wohl der Gäste, darunter der Döblinger Gemeinderat Franz Ekkamp und BV-Stellvertreter Anton Mandl, kümmerte sich das "Olympiakochteam" der KPW. Das Team Vienna wird im Oktober 2016 in Erfurt zur Koch-Olympiade antreten und probt bis dahin fleißig das "Siegermenü".

Rückfragen & Kontakt:

Eveline Ronge
Volkshilfe Wien
Laxenburger Straße 49-57, 1100 Wien
Tel.: +43 1 360 64-1648 oder Mobil: + 43 676 8784 1648
www.volkshilfe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VHW0001