ÖSTERREICH: Strache will blau-rote Koalition in Wien

Bei FPÖ-Wahlsieg will Strache als erstes Gespräche mit SPÖ führen

Wien (OTS) - Im Interview mit der Tageszeitung ÖSTERREICH (Sonntags-Ausgabe) spricht sich FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache für eine Koalition mit der SPÖ in Wien aus. Im Falle eines FPÖ-Wahlsieges wolle er als erstes mit der SPÖ Gespräche über eine blau-rote Regierungszusammenarbeit führen.

"Als Demokrat würde ich die zweitstärkste Partei Fragen - die SPÖ. Glauben sie mir: Wenn die FPÖ Platz eins erreicht, bleibt in der SPÖ kein Stein auf dem anderen - dann sind Faymann und Häupl Geschichte."

Strache kündigt weiters an, auch im Falle eines Wahlsieges in Wien, im Jahr 2018 als Bundeskanzler kandidieren zu wollen: "Wenn ich 2018 mit einem 'Wiener Modell' in den Wahlkampf gehe und Bundeskanzler werden sollte, dann kann ich erst recht viel für die Wiener tun."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
(01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001