NEOS Wien: Mandate können auch zurückgelegt werden, Herr Darmann!

Der nächste Akt von „Viel Lärm um Nichts“

Wien (OTS) - Wir helfen dem armen Kollegen Gernot Darmann sehr gerne - er scheint verwirrt zu sein, denn aus seiner Partei ist er die Kultur des Mandatsverzichts wohl nicht gewohnt. Wir verstehen ja auch, dass es seltsam anmuten kann, immerhin sind im Parlament ja so einige Posten-Jäger und Sammler unterwegs. Auch in der FPÖ wird man hier fündig, Strache bleibt ja zum Beispiel nach der Wien-Wahl auf seinem Nationalrats-Mandat picken. Aus diesem Grund braucht es uns NEOS: Nicht einmal die Politiker der Altparteien selbst setzen bei einer politischen Ansage Glaubwürdigkeit voraus.

Im Gegensatz zu Funktionären der FPÖ können wir aber Schriftstücke vorlegen. Andere kündigen Firmenbeteiligungen mündlich, in diesem Fall gibt es eine korrekte schriftliche Aufkündigung, die bereits an das Innenministerium unterwegs ist. Der Versuch der Skandalisierung ist einfach nur viel Lärm um Nichts.

Den Brief an das Innenministerium finden sie unter:
wien.neos.eu/presse

Rückfragen & Kontakt:

Kontakt:
NEOS Wien
Anja Herberth
Zollergasse 13/5, 1070 Wien
0650/558 03 19
anja.herberth@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEO0001