19.700 Mal DANKE von LICHT FÜR DIE WELT

Auch der erste bank vienna night run 2015 stand ganz im Zeichen der Menschlichkeit. Tausende Profi- und HobbyläuferInnen gingen für den guten Zweck an den Start.

Wien (OTS) - Der mittlerweile neunte erste bank vienna night run ging auch in diesem Jahr wieder zu Gunsten von LICHT FÜR DIE WELT über die Bühne. Eine beeindruckende Zahl von insgesamt 19.700 Läuferinnen und Läufern stellte sich der sportlichen Herausforderung rund um den Wiener Ring. So wird auch 2015 die Erfolgsgeschichte des barrierefreien Nachtlaufs fortgesetzt: Mit dem heurigen Jahr konnten seit Beginn des Laufes im Jahr 2007 insgesamt nahezu 700.000 Euro erlaufen werden, wodurch mehr als 23.000 blinde Menschen in Entwicklungsländern durch Augenlicht rettende Operationen am Grauen Star wieder sehen können. Der Lauf war damit auch in diesem Jahr wieder von Menschlichkeit und Solidarität geprägt. Im Mittelpunkt stand das gemeinsame Lauferlebnis von Menschen mit und ohne Behinderung - und die gute Sache.

LICHT FÜR DIE WELT sagt "Danke" an alle TeilnehmerInnen und UnterstützerInnen. Ein großes Dankeschön geht an die Initiatoren des erste bank vienna night runs, Hannes und Christine Menitz und das Team von msm sport media sowie an die Erste Bank. Besonderer Dank gilt auch LICHT FÜR DIE WELT Goodwill Ambassador Chris Lohner und Sport-Stadtrat Christian Oxonitsch, die heuer das Startsignal gegeben haben.

Danke auch an alle prominenten erste bank vienna night runner:
Schauspielerin Kristina Sprenger, das Team des FC Admira Wacker Mödling, das Special Needs Team von Rapid Wien, Paralympicssieger Thomas Geierspichler, Miss Vienna 2015 Marleen Haubenwaller, Mister Vienna 2015 Patrick Kunst, ORF Moderator und Paralympics-Schwimmer Andreas Onea, Sänger Lukas Plöchl, Model Sonja Plöchl, Kampagnenmodel Chuma Cedric Mayer, Extremsportler Sepp Resnik, Thai-Boxer Fadi Merza, Moderatorin Miriam Hie, ITF-Rollstuhltennisspieler Nico Langmann, "Money Maker" Alexander Rüdiger, Sängerin Missy May, ORF-Fußballexperte Peter Hackmair, CROMA Pressesprecher Oliver Stamm, Sänger Johnny K. Palmer, DJ Legende Alex List, die Direktorin des Österreichischen Behindertensportverbands Andrea Scherny und das Team rund um die amtierende Miss Earth Austria Sophie Totzauer. An den Start für LICHT FÜR DIE WELT gingen auch die blinde Langstreckenläuferin und Weltrekordhalterin im Blindenmarathon, Regina Vollbrecht, gemeinsam mit Begleitläuferin Lisa Leutner sowie Henry Wanyoike, ebenfalls internationaler Weltrekordhalter im Blindenmarathon und seit vielen Jahren Botschafter von LICHT FÜR DIE WELT. Er erreichte gemeinsam mit seinem Begleitläufer, Laufcoach Michael Buchleitner, nach 17,26 Minuten als schnellster blinder Läufer das Ziel des erste bank vienna night runs.

Der Gesamtsieg ging an Vorjahressieger Lemawork Ketema mit 14,24 Minuten, Platz 2 sicherte sich Christoph Sander mit 15,13 Minuten und den dritten Platz belegte Philipp Gintenstorfer mit 15,25 Minuten. Der vierte Platz ging mit einer Zeit von 15,33 Minuten an Joseph Kibunja, der ebenfalls für LICHT FÜR DIE WELT an den Start ging. Schnellste Dame wurde Elisabeth Niedereder mit einer Zeit von 16,59 Minuten. Den zweiten Platz belegte Annabelle-Mary Konczer mit 17,25 Minuten. Bronze ging an Julia Mayer mit 18,37 Minuten.

Rückfragen & Kontakt:

Licht für die Welt - Christoffel Entwicklungszusammenarbeit
Katja Horninger
Pressesprecherin LICHT FÜR DIE WELT
+43/1/810 13 00 - 34
k.horninger@licht-fuer-die-welt.at
www.lichtfuerdiewelt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CBM0001