Lichtenecker zu World Economic Forum: Wettbewerbsranking ist Weckruf für die Bundesregierung

Grüne: Dringend notwendige Reformen und Investitionen umsetzen

Wien (OTS) - "Das weitere Abrutschen Österreichs im Wettbewerbsranking des World Economic Forum - dieses Jahr von Rang 21 auf Rang 23 - zeigt einmal mehr den dringenden Handlungsbedarf der Regierung, den Standort Österreich fit für die Zukunft zu machen", fasst die Wirtschaftssprecherin der Grünen, Ruperta Lichtenecker, die Ergebnisse des "WEF Global Competitiveness Report 2015-16" zusammen und führt weiter aus: "Unter diesem Licht stellen die minimal aufgehellten Prognosen von WIFO und IHS zur österreichischen Konjunkturentwicklung 2016 eine letzte Schonfrist zur Stärkung und Modernisierung des Standortes dar."

Die zentralen Kritikpunkte sind aus eigener Kraft mit Wille und Mut veränderbar: "Die überbordende Bürokratie, fehlende Investitionen in Infrastruktur und das veraltete Steuersystem behindern das Unternehmertum und Wirtschaften in Österreich", meint Lichtenecker und untermauert dies mit Zahlen aus dem WEF Report: Nur mehr Rang 35 für die Breitbandausstattung in Österreich, Rang 102 für die Gründungsdauer von Unternehmen und Rang 47 bei der Finanzmarktentwicklung - um nur einige Beispiele zu nennen.

"Wir müssen Investitionen für die Zukunft jetzt auf den Weg bringen, sonst fällt der Standort Österreich weiter zurück. Bildung, Forschung, Infrastruktur, Klima- und Umweltschutz sind die Eckpfeiler eines langfristig gesunden Standortes Österreich", sagt Lichtenecker und weiter: "Zur Entbürokratisierung liegen konkrete Maßnahmenvorschläge auf dem Tisch - das reicht von einem richtigen One-Stop- Shop für GründerInnen über eine Vereinfachung der Lohnverrechnung bis hin zu einer überfälligen Entrümplung der Gewerbeordnung. Eine Lohnnebenkostensenkung - wie im Grünen Konzept zur ökosozialen Steuerreform vorgesehen - würde dringend notwendige Arbeitsplätze schaffen."

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002