Bank für Tirol und Vorarlberg Aktiengesellschaft (BTV) – Kapitalerhöhung fixiert

Wien (OTS) - Die börsennotierte Bank für Tirol und Vorarlberg hat die bereits vorangekündigte Kapitalerhöhung mit heutigem Datum beschlossen. Gemäß ihrem Motto "Investieren statt spekulieren" hat die BTV mit diesem Schritt rechtzeitig vorgesorgt. Ziel dieser Maßnahme ist es, durch eine Verstärkung der Kapitalbasis den Kunden und Kundinnen weiterhin optimale Sicherheit bieten zu können und mittelständische Unternehmen in ihrem Wachstumskurs noch effektiver zu unterstützen.

Investieren statt spekulieren

"Die BTV ist die Bank für anspruchsvolle Privatkunden und mittelständische Firmenkunden - diesen Kundinnen und Kunden wollen wir ein Partner sein, auf den sie sich verlassen können. Das braucht eine klare Strategie", so die BTV Vorstände Peter Gaugg und Gerhard Burtscher über die Hintergründe für den Ausbau des Kapitalpuffers. "Eine starke Kapitalbasis ermöglicht es uns, dass wir unsere ureigenste Aufgabe - Wachstum zu fördern - noch besser wahrnehmen und so einen entscheidenden Beitrag zur Innovations- und Wirtschaftskraft unserer Heimat leisten können", freuen sich die Vorstände der BTV VIER LÄNDER BANK.

Sicherheit ist stärkster Schutzschirm für Kunden

Seit Ausbruch der Finanz- und Weltwirtschaftskrise ist die Sicherheit einer Bank zu ihrem wichtigsten Grundpfeiler geworden. "Eine unabhängige Eigentümerstruktur und eine solide Bilanz sind mittlerweile die Hauptauswahlkriterien dafür, warum ein Kunde sich für oder gegen eine Bank entscheidet. Kunden wissen sehr genau: Nur eine Bank, die eigenständig und solide wirtschaftet, kann - in guten wie in herausfordernden Zeiten - ein verlässlicher Partner sein", ist der zukünftige BTV Vorstandssprecher Gerhard Burtscher überzeugt.

Erhöhung des Grundkapitals um bis zu 10 Prozent

Der Aufsichtsrat hat in seiner heutigen Sitzung dem Beschluss des Vorstandes, das Grundkapital um bis zu 5 Millionen auf bis zu 55 Millionen Euro aufzustocken, zugestimmt. Die Festlegung des Angebotspreises sowie des Bezugsverhältnisses wird in einer weiteren Beschlussfassung der Organe der BTV erfolgen. Die Bezugsfrist beginnt voraussichtlich am oder um den 19. Oktober 2015 und endet voraussichtlich am oder um den 02. November 2015. Die nicht über Bezugsrechte erworbenen Jungen Aktien werden in einem öffentlichen Angebot privaten und institutionellen Investoren in Österreich angeboten ("Folgeangebot"). Die Angebotsfrist für das Folgeangebot startet voraussichtlich ebenfalls am oder um den 19. Oktober 2015 und endet voraussichtlich am oder um den 03. November 2015. Für das öffentliche Angebot steht vorbehaltlich der Billigung durch die Finanzmarktaufsicht ab 16. Oktober 2015 ein Prospekt nach Maßgabe des österreichischen Kapitalmarktgesetzes zur Verfügung. Der Prospekt ist auf der Homepage der BTV (www.btv.at) und am Sitz der BTV Aktiengesellschaft im Stadtforum Innsbruck kostenlos erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Ruth Haas
Qualitätsmanagement, Marketing & Kommunikation
Öffentlichkeitsarbeit
Bank für Tirol und Vorarlberg AG
Stadtforum / 6020 Innsbruck
Telefon +43/(0)5 05 333-1407
Telefax +43/(0)5 05 333-81407
ruth.haas@btv.at
www.btv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BTV0001