Autoimporteure: Realitätsnähere Testverfahren rasch umsetzen

Clary: Heutiger Normverbrauch ist das Ergebnis eines Labortests – Fakten statt Unterstellungen sollten Berichterstattung begleiten

Wien (OTS) - "Die Kritik, dass die Testergebnisse nicht die realen Verbrauchswerte widerspiegeln, ist ein Ergebnis der Testverfahren, die von der Behörde an die Fahrzeughersteller vorgegeben werden und hat nichts mit Trickserei oder Betrug zu tun", so der Sprecher der österreichischen Automobilimporteure, Dr. Felix Clary. Deshalb sei es jetzt die Aufgabe der Politik, für realitätsnähere Messverfahren zu sorgen. "Die österreichischen Automobilimporteure begrüßen die Einführung des zum Großteil fertig verhandelten neuen Testzyklus WLTP (World Harmonized Light Vehicle Test Procedures) und fordern die Minister Rupprechter und Stöger auf, sich für eine rasche Einführung einzusetzen."

Die Automobilimporteure warnen auch einmal mehr vor einer Generalverdächtigung in Bezug auf Abgasmessungen bei Diesel-Pkw und fordern zu einer faktenbasierten Debatte und Berichterstattung auf.

Rückfragen & Kontakt:

Marianne Sturm, MA
Arbeitskreis der Automobilimporteure
Tel.: +43 1 71135-2428
Mail: m.sturm@iv-net.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002