NÖAAB-Sobotka: Verdiente Persönlichkeiten mit Haltung, Gestaltungswillen und Verbundenheit zum Land NÖ

LT-Präsident Johann Heuras folgt Hermann Helm als Landesschulratspräsident nach – LAbg. Gerhard Karner wird 2. Landtagspräsident

St. Pölten (OTS) - Anlässlich der heute bekannt gegebenen Personalentscheidungen dankt NÖAAB-Landesobmann LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka Hermann Helm, Johann Heuras und Gerhard Karner. Sie seien "verdiente Persönlichkeiten mit Haltung, Gestaltungswillen und Verbundenheit zum Land NÖ". Der scheidende Landesschulratspräsident Hermann Helm habe die "Bildungsreformen des Landes in den vergangenen Jahren maßgeblich begleitet - immer im Einvernehmen mit Eltern, Schülern und Lehrern und im Sinne des Landes NÖ. Ihm gilt unser Dank für seinen jahrelangen Einsatz", so NÖAAB-Obmann LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka.

Auf Hermann Helm folgt einer der "profundesten Bildungsexperten und erfahrensten Bildungspolitiker" des Landes nach: Der 2. Landtagspräsident Mag. Johann Heuras. Die Herausforderungen der Bildungspolitik "brauchen auch in Zukunft einen Bildungsmanager wie Johann Heuras. Als Lehrer und ehemaliger Bildungslandesrat weiß er genau, was es für tiefgreifende Reformen im Bildungssystem braucht. Als Experte auf Augenhöhe mit Politikern und Lehrervertretern wird Johann Heuras das NÖ Bildungssystem erfolgreich in die Zukunft führen", betont NÖAAB-Landesobmann LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka.

Der Landesgeschäftsführer der Volkspartei Niederösterreich LAbg. Mag. Gerhard Karner wird Johann Heuras in seinem Amt als 2. Landtagspräsident nachfolgen. NÖAAB-Obmann LH-Stv. Wolfgang Sobotka:
"Als Mandatar und Manager mit jahrelanger Erfahrung, wird Gerhard Karner die Position als 2. Landtagspräsident in gewohnter Souveränität meistern."

Rückfragen & Kontakt:

NÖAAB - Andreas Steiner, BA
Presse und Politik
0664/ 8238476
Andreas.steiner@noeaab.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAB0001