Neuer Forschungsbericht der Donau-Universität Krems online verfügbar

Donau-Universität Krems mit neuerlicher Steigerung ihrer Forschungsleistung

Krems (OTS) - Der Forschungsbericht der Donau-Universität Krems für den Zeitraum 2013 bis 2014 liegt vor. Er weist eine erneute Steigerung der eingeworbenen Drittmittel für die Forschung sowie eine deutlich gestiegene Zahl an Forschungspublikationen aus. Der Bericht zeigt die Bandbreite der Forschung an der Universität für Weiterbildung, die Antworten auf zentrale gesellschaftliche Herausforderungen sucht.

"Herausforderungen begegnen. Durch Forschung", diesem Motto folgt der aktuelle Forschungsbericht der Donau-Universität Krems. Der alle zwei Jahre erscheinende Bericht präsentiert neben den Keyfacts der Forschungsentwicklung zentrale Forschungsprojekte in den vier Forschungskompetenzfeldern der Donau-Universität Krems, Gesundheit und Medizin, Bildungsforschung und Lifelong Learning, Europäische Integration, Migration und Wirtschaft sowie Kunst, Kultur und Architektur. Die Forschung an der Universität für Weiterbildung zielt auf die Erarbeitung von Antworten auf gesellschaftliche Herausforderungen und den Transfer ihrer Ergebnisse in die Anwendung und Lehre. Im Jahr 2014 stiegen die eingeworbenen Forschungsdrittmittel auf knapp acht Mio. Euro (2012: sechs Mio.), der Forschungsaufwand betrug 5,2 Mio. Euro (2012: 4,3 Mio. Euro).

Der Forschungsbericht 14/15 der Donau-Universität Krems steht auf der Website unter www.donau-uni.ac.at/jahresberichte als Download zur Verfügung.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie unter:
http://www.donau-uni.ac.at/de/aktuell/presse/archiv/22975/index.php

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Stefan Sagl
Leiter der Stabsstelle für Kommunikation
Pressesprecher der Donau-Universität Krems
M.: +43 (0) 676 488 81 18
E-Mail: stefan.sagl@donau-uni.ac.at
www.donau-uni.ac.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DUK0001