Forschungszentrum CTR am neuen Standort im High Tech Campus Villach

Am 25. September feierte die CTR Carinthian Tech Research offiziell den Einzug ins neue Gebäude in Villach. Modernste Labore und Forschungsreinräume stehen für Innovationen bereit.

Villach (OTS) - Feierlich eröffnet wurde der Neubau des High Tech Campus Villach von LHStv. Dr. Gaby Schaunig, Bgm. Günther Albel, Mag. Gilbert Isep (Gesellschafter) und Mag. Hans Schönegger, Geschäftsführer des High Tech Campus Villach. Die CTR Carinthian Tech Research AG war durch die beiden Vorstände Dr. Werner Scherf und Dipl.Ing. Simon Grasser vertreten.

Neuer Startpunkt für Innovationen

"Wir freuen uns auf zusätzlichen Raum für neue Innovationsprojekte. Denn gerade naturwissenschaftlich-technische Spitzenforschung mit internationalem Exzellenzanspruch braucht auch High Tech Infrastruktur. Damit wird die Sichtbarkeit und die Attraktivität der CTR und des gesamten Technologiestandortes erhöht", so CTR Vorstand Werner Scherf. "Die CTR hat bereits rund eine Million Euro in die Infrastruktur und vor allem in die Forschungsreinräume investiert", so Scherf. Umso bedeutungsvoller wird daher die langfristige Unterstützung von Eigentümern und Fördergebern,um die Forschungsstrategie erfolgreich umsetzen zu können.

High-Tech in sympathischem Design

Das neue Gebäude bietet Technik auf höchstem Niveau und fällt dennoch architektonisch sehr ansprechend und sympathisch aus. Auf der von CTR angemieteten Fläche von 3.000 m2 stehen Labore, zwei state-of-the art- Forschungsreinräume sowie Büroräumlichkeiten bereit. Insgesamt siedelten rund 70 Forscherinnen und Forscher ins neue Gebäude. Eine Aufstockung von hochqualifizierten Arbeitsplätzen ist geplant.

Stimmen zur Eröffnung

"Der High Tech Campus Villach ist ein weiterer Meilenstein in der Verfolgung der Strategie für Forschung, Technologieentwicklung und Innovation Kärnten 2020. Besonders hervorzuheben ist der CTR Forschungsreinraum, der für die Partner der CTR aus Wissenschaft und Industrie zur Verfügung steht", betont LHStv. Dr. Gaby Schaunig. "Der neue High Tech Campus wertet unser Standort-Angebot weiter enorm auf, und mit dem Forschungsreinraum festigen wir zudem unsere Spitzenposition als das Hightech- und Forschungszentrum im Süden!" 12 Prozent der Kärntner Bevölkerung leben in Villach, betont Bürgermeister Günther Albel. "Und trotzdem sind hier 50 Prozent aller Kärntner Patente angesiedelt!".
"Nach der Fertigstellung, die für spätestens 2024 geplant ist, sind auf den finalen 16.000 m2 rund 500 Arbeitsplätze in den Bereichen Forschung und Entwicklung und Produktionstechnologien geschaffen", so Campus Geschäftsführer Mag. Hans Schönegger.

Daten und Fakten zum neuen CTR Standort:

  • High Tech Campus Villach
  • Beteiligung: 50% Stadt Villach, 50% BABEG
  • Ausrichtung: Mikroelektronik/Mechatronik und Sensorik, Systemintegration
  • 1. Baustufe fertiggestellt im Zeitraum: Juli 2014 bis Juli 2015
  • Gesamtfläche: 4.000
  • Auslastung: 77%
  • Errichtungskosten EUR 8 Mio
  • Erster Mieter: CTR Carinthian Tech Research AG
  • Fläche für CTR Forschung und Entwicklung: 3000 m2
  • Fläche der CTR Forschungsreinräume: 300 m2 für Wissenschaft und Industrie

Historie

Das Forschungszentrum CTR wurde 1997 vom Land Kärnten, der Stadt Villach, der Industriellenvereinigung und der Fraunhofer Gesellschaft (D) gegründet und war vorerst im Badstubenweg in Villach angesiedelt. Im Jahr 2000 siedelte man in den Technologiepark Villach. Nach 15 Jahren bezieht die CTR das neue Gebäude im High Tech Campus Villach, rund 400 Meter vom vorherigen Standort entfernt.

CTR Carinthian Tech Research AG

Die CTR ist ein außeruniversitäres Forschungszentrum für Intelligente Sensorik und Systemintegration. Als Innovationsmotor für Wissenschaft und Industrie ist die CTR in regionale, nationale und internationale Forschungsprojekte eingebunden. Durch intelligente Sensoren und integrierte Mikrosysteme werden Produkte und Prozesse sicherer, effektiver und smarter. Damit ist man bestens für anstehende Themen wie "Industrie 4.0", "Internet of Things" oder "Wearable Electronics" aufgestellt. Die Forschungskunden der CTR kommen z.B. aus der Halbleiter-, der Anlagen-, Automobil-, Life-Science-, Lebensmittelindustrie oder auch der Weltraumbranche. Gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Wissenschaft hat das Forscherteam bereits über 75 Patente realisiert. Die CTR ist Mitglied der FORSCHUNG AUSTRIA und nach EN ISO 9001 zertifiziert. Im COMET Programm ist man durch das K1-Kompetenzzentrum ASSIC Austrian Smart Systems Integration Research Center vertreten.

Rückfragen & Kontakt:

CTR Carinthian Tech Research
High Tech Campus Villach
Europastraße 12
Mag. Birgit Rader-Brunner
F&E Kommunikation
Tel.: +43(0)664-4884 712
E-mail: birgit.rader-brunner@ctr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002