Handlungsaufruf zur Verbesserung der Erkennung und Behandlung von hepatischer Enzephalopathie in Europa

London (ots/PRNewswire) - Norgine B.V. gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine neue Kampagne unter der Leitung des Leberpatientenverbandes European Liver Patients Association (ELPA) gesponsort hat. Abstract P38 mit dem Titel "Time to DeLiver:
Optimising Patient Outcomes in Hepatic Encephalopathy" über die Optimierung der Behandlungserfolge bei Patienten mit hepatitischer Enzephalopathie wurde am Wochenende bei der EASL Special Conference vom 25. bis 27. September in Glasgow vorgestellt.[1]

     (Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130829/633895-a )

Die Kampagne "Time to DeLiver" soll das Bewusstsein für hepatitische Enzephalopathie und ihre Auswirkungen auf die Patienten und ihre Familien, die Gesundheitssysteme und die politischen Entscheidungsträger steigern und die Erkennung und Behandlung dieser belastenden Erkrankung verbessern.[1] Der vollständige Bericht zur Kampagne mit dem Titel "Time To DeLiver: Getting a Grip on Hepatic Encephalopathy" wird am Montag, den 12. Oktober um 18:30 Uhr im Europaparlament in Brüssel vorgestellt.

Die hepatische Enzephalopathie ist eine potenziell lebensbedrohliche neuropsychiatrische Erkrankung, die mit der Erkrankung der Leber assoziiert ist. In Europa leiden etwa 200.000 Menschen mit einer fortgeschrittenen Lebererkrankung an hepatitischer Enzephalopathie.[2],[3] Hepatitische Enzephalopathie wird nicht oft genug diagnostiziert und behandelt. Das führt zu einer geringen Lebensqualität für die Patienten und einer schweren Belastung für ihre Karriere, ihre Familien und die Gesellschaft.

Wenn Sie sich für die Teilnahme an der Vorstellung des Berichts am Montag, den 12. Oktober 2015 anmelden möchten, wenden Sie sich an:
timetodeliver@toniclc.com.

Die vollständige Veröffentlichung finden Sie unter http://www.norgine.com

Literatur   

1. EASL Special Conference, Abstract: P38. Time to DeLiver:
Optimising Patient Outcomes in Hepatic Encephalopathy

2. Blachier M et al, EASL Burden of Liver Disease in Europe, 2013

3. Amodio P et al, J Hepatol, 35 (2001) 37-45, 2001

Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130829/633895-a

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0013