„Willkommen Österreich“ mit Thomas Morgenstern und Peter Cornelius am 29. September in ORF eins

Außerdem: „BÖsterreich“ und „Wastecooking“

Wien (OTS) - Hochkarätige heimische Prominenz nimmt bei Stermann und Grissemann in "Willkommen Österreich" im Rahmen der "DIE.NACHT" am 29. September 2015 um 22.00 Uhr in ORF eins Platz. Der ehemalige Skispringer Thomas Morgenstern und Singer/Songwriter Peter Cornelius sprechen über die Licht- und Schattenseiten des Ruhms. Anschließend beschäftigen sich Robert Palfrader und Nicholas Ofzcarek mit "Leberkas- und Kebabsüchtlern" um 22.50 Uhr in "BÖsterreich". Und in den Niederlanden ist David Groß mit seiner Doku-Reihe "Wastecooking" unterwegs - und widmet sich dieses Mal der Resteküche.

"DIE.NACHT" am 18. November im Überblick

"Willkommen Österreich" mit Stermann & Grissemann um 22.00 Uhr

Sein Gitarrenspiel brachte ihm eine Grammy-Nominierung ein und ein deutscher TV-Sender wählte ihn in einem internationalen Ranking vor Bob Dylan unter die besten "Singer/Songwriter". Die Rede ist von Peter Cornelius. Hierzulande ist der Musiker noch immer vor allem für seine Hits aus den 1980ern wie "Du entschuldige - i kenn' di" bekannt. Tatsächlich aber veröffentlichte Peter Cornelius in den vergangenen 35 Jahren 21 Alben. Auf seiner aktuellen Tour durch Österreich macht die Austropop-Legende auch im "Willkommen Österreich"-Studio Halt.

Trotz des Endes seiner aktiven Skispringer-Karriere bekommt Thomas Morgenstern vom Fliegen nicht genug. Der dreifache Olympia-Sieger nahm erfolgreich an der Helikopter-Weltmeisterschaft in Polen teil. In seinem Buch "Über meinen Schatten" zeichnet der Ausnahmesportler den langen Weg zur Selbstbestimmung nach. Mit Stermann und Grissemann spricht Thomas Morgenstern unter anderem über die Zerrissenheit zwischen Ehrgeiz, Siegeswillen und Erschöpfung, die er im Laufe seiner Karriere erfahren musste.

Am Ende der Sendung begrüßen Russkaja Peter Corenlius auf der Showbühne. Gemeinsam präsentieren sie "Wenn das Geld ausgeht".

"BÖsterreich: Leberkas- und Kebabsüchtler" um 22.50 Uhr

Probealarm in einer Schule und auch gleich im benachbarten Pensionistenheim: Chaos ist die Folge. Manche flüchten sich zu einem Kebabstand, dessen Inhaber gleichzeitig eine Sexhotline betreibt. Gleich daneben wird die neue große Volkskrankheit "Leberkäse-Sucht" in einem teuren Sanatorium behandelt, das eine Beamtin um öffentliche Unterstützung ersucht; mit allen Mitteln! Als Gäste: Michael Ostrowski, Hosea Ratschiller, Hermann Scheidleder, Barbara Petritsch, Martin Zauner

"Wastecooking: Niederlande" um 23.20 Uhr

In Amsterdam wirft David Groß einen Blick hinter die Kulissen der Fast-Food-Automaten im Zentrum der Stadt. Was steckt dahinter? Und vor allem, woraus bestehen die angebotenen Fleischbällchen? "Reste aus der Fleischproduktion" erklärt ihm ein Mitarbeiter durch das Automatenfenster. Hier ist also Resteküche am Werk!

Dass Verwertung nicht automatisch einen schalen Geschmack haben muss, zeigt ein Haubenkoch der Extraklasse. Groß trifft Jonathan Karpathios, der seinen eigenen Kreislauf der Nachhaltigkeit geschaffen hat und mit seiner Nose-to-Tail-Küche restlos alles vom Tier verwertet. Er zeigt, wie man Fleisch ohne Massentierhaltung produziert und dass sich aus jedem Stück noch ein raffiniertes und vor allem delikates Gericht zubereiten lässt.

Angesichts des weltweit rapide ansteigenden Fleischkonsums will der "Wastecooker" jedoch nach Alternativen suchen. An der Universität Wageningen wird er fündig. Der Universitätsprofessor Arnold Van Huis leitet das Insektenlabor und erklärt, dass sich weltweit bereits Millionen Menschen von Insekten ernähren. Dem will David Groß auf die Spur gehen und testet mit Marian Peters, einer Vorreiterin in Sachen Insektenküche, köstliche Rezepte mit Mehlwürmern in Form einer Verkostung an der Leonardo-Schule. Und siehe da, die Kinder lieben die Insektenbällchen!

"DIE.NACHT" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007