Chief Risk Officers treffen sich in Wien

Wien (OTS) -

  • Risikomanager von 28 Versicherungen in Wien
  • Meinungsaustausch und Beratungen auf höchster Ebene

Auf Einladung von Kurt Svoboda, Chief Risk und Chief Financial Officer von UNIQA, tagten Freitag, den 25. September 2015, 28 CROs und Risikomanager in Wien. Das CRO Forum ist ein freiwilliger Zusammenschluss von großen international tätigen Versicherungen aus Europa. 

Kurt Svoboda: „Wir nutzen diesen Tag intensiv, um voneinander zu lernen, Ideen miteinander zu teilen und uns gemeinsam auf kommende Regulierungen und Herausforderungen im Risikomanagement vorzubereiten.“ Neben UNIQA, dem einzigen Vertreter aus Österreich, nahmen an dem Treffen unter anderem Risikovorstände von Aegon, AXA, Generali, Lloyd’s, Munich Re, Swiss Re und Zürich teil. Insgesamt repräsentieren diese 29 vorwiegend europäischen Versicherungen ein Anlagevolumen von beinahe 6 Billionen Euro.

Das Forum wurde 2004 ins Leben gerufen, um europäischen Versicherungen eine Plattform zum Erfahrungsaustausch zu bieten. In einem sich immer schneller ändernden regulatorischen Umfeld bietet das Forum die Chance, voneinander zu lernen und von Kenntnissen anderer Marktteilnehmer zu profitieren. Das Forum blickt auch in die Zukunft um abzuschätzen, welche Risiken in Zukunft schlagend werden könnten. Risikovorstände aus ganz Europa treffen sich vierteljährlich zu den Beratungen. Heuer fand das Forum zum ersten Mal in Wien statt. Bei der Tagung in Wien ging es unter anderem um die Themen Cyber-Risiko, Solvency II, Umgang mit Kumulrisiko (Risiko aus Schäden wegen zufällig gleichzeitig eintretender Ereignisse) und das Modelrisiko (ein operationales Risiko wegen fehlerhafter rechnerischer Modelle).

UNIQA
Die UNIQA Group ist eine der führenden Versicherungsgruppen in ihren Kernmärkten Österreich und Zentral- und Osteuropa (CEE). Knapp 22.000 Mitarbeiter und exklusive Vertriebspartner betreuen in 19 Ländern rund 10 Millionen Kunden. In Österreich ist UNIQA mit einem Marktanteil von 21,4 Prozent der zweitgrößte Versicherungskonzern. In der Wachstumsregion CEE ist UNIQA in 15 Märkten zu Hause: Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kosovo, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, Slowakei, Tschechische Republik, Ukraine und Ungarn. Darüber hinaus zählen auch Versicherungen in Italien, der Schweiz und Liechtenstein zur UNIQA Group.

Rückfragen & Kontakt:

UNIQA Insurance Group AG
Gregor Bitschnau, Pressesprecher
Tel.: +43 (01) 211 75-3440
Untere Donaustr. 21, A-1029 Wien, Österreich
E-Mail: presse@uniqa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UQA0001