GLOBAL 2000: Wo bleibt Österreichs Energiestrategie samt Ausstieg aus fossiler Energie?

Zehntausende neue Arbeitsplätze durch Vollversorgung mit erneuerbaren Energien in Österreich bis 2050 möglich

Wien (OTS) - Die Zeit drängt: In wenigen Wochen wird die Klimakonferenz in Paris eröffnet, bei der es gelingen soll, ein globales Klimaschutzabkommen zu vereinbaren. Die Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 sieht nun die Österreichische Bundesregierung in der Pflicht, ihren fairen Beitrag zu leisten:
"Wenn es noch gelingen soll, eine schwere Klimakrise zu vermeiden, dann muss jedes Land seinen fairen Beitrag leisten", fordert Johannes Wahlmüller, Klimasprecher von GLOBAL 2000. "Österreich muss bis spätestens 2050 aus fossiler Energie aussteigen und auf hundert Prozent erneuerbare Energien umsteigen. Bis jetzt hat die Bundesregierung aber keinen Plan, was nach 2020 passieren soll, obwohl mit einer Umstellung auf erneuerbare Energien zehntausende Arbeitsplätze geschaffen werden könnten."

Die größten Umweltschutzorganisationen unseres Landes haben bereits ein Modell vorgestellt, wie es gelingen kann, Österreich vollständig mit erneuerbaren Energien zu versorgen. Dafür müssen jetzt aber die entscheidenden Beschlüsse gefällt werden. Österreich ist mittlerweile hinter die EU-Beschlusslage zurückgefallen.

In Österreich fehlt eine langfristige Zielsetzung

So wurde am 18. September 2015 vom EU-Umweltministerrat beschlossen, dass die entwickelten Industrienationen gegenüber 1990 ihre Treibhausgasemissionen um 40 Prozent reduzieren sollen und um 80 bis 95 Prozent bis 2050. Langfristige Ziele fehlen in Österreich aber völlig:

"Für Lippenbekenntnisse haben wir keine Zeit mehr. Es reicht nicht, auf EU-Ebene über den Ausstieg aus fossiler Energie zu reden. Dieser Beschluss muss in Österreich jetzt auch in die Tat umgesetzt werden", fordert GLOBAL 2000-Klimasprecher Wahlmüller abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

GLOBAL 2000 Pressesprecher: Mag. Raimund Lunzer, +43 699 14 2000 35, raimund.lunzer@global2000.at

GLOBAL 2000 Klimasprecher: Mag. Johannes Wahlmüller, +43 699 14 2000 41, johannes.wahlmueller@global2000.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL0001