Erinnerung: PRO-GE/GPA-djp-Pressekonferenz zur KV-Runde Metallindustrie

29. September, 9.30 Uhr, Wiener Stadthalle, Studio 2

Wien (OTS) - Am 24. September hat das Verhandlungsteam der Gewerkschaften PRO-GE und GPA-djp die Forderungen für die diesjährige Kollektivvertragsrunde der Metallindustrie und des Bergbaus an die Arbeitgeber übergeben. Beim anschließenden Wirtschaftsgespräch mit dem Fachverband Maschinen- und Metallwarenindustrie (FMMI) kam es allerdings zu einem niemals dagewesenen Eklat: Die Unternehmer teilten mit, dass sie mit einigen in Diskussion stehenden Punkten des Arbeitsmarktpakets der Bundesregierung nicht einverstanden sind.

Die Gewerkschaften wurden aufgefordert, dafür Sorge zu tragen, dass die Bundesregierung sich so verhält, wie sich das die Unternehmer wünschen. Bevor das nicht gewährleistet ist, gibt es schlicht und einfach keine Bereitschaft, Kollektivvertragsverhandlungen zu führen.

Die Gewerkschaften gehen davon aus, dass diese ungeheure Provokation innerhalb der Wirtschaftskammerorganisation abgesprochen ist und ein Generalangriff auf das österreichische Kollektivvertragssystem begonnen hat. Ab sofort werden die Gewerkschaften zusammen mit den BetriebsrätInnen und Mitgliedern in der gesamten Metallindustrie mit allen Mitteln dieses Vorhaben bekämpfen.

Im Vorfeld einer medienöffentlichen bundesweiten BetriebsrätInnen-Konferenz am 29. September in der Wiener Stadthalle (Halle F, Beginn 11 Uhr) laden die Gewerkschaften PRO-GE und GPA-djp zur Pressekonferenz, um über den Stand und die weitere Vorgangsweise bei der KV-Runde zu informieren.

BITTE MERKEN SIE VOR!

Pressekonferenz zu den Kollektivvertragsverhandlungen in der Metallindustrie
Wiener Stadthalle, Studio 2
Roland Rainer Platz 1, 1150 Wien
Dienstag, 29. September, 9.30 Uhr

Es informieren die beiden Verhandlungsleiter der Gewerkschaften:
Rainer Wimmer (PRO-GE)
Rudolf Wagner (GPA-djp)

Rückfragen & Kontakt:

Gewerkschaft PRO-GE
Mathias Beer
Tel: ++43 1 53 444 69035
Mobil: ++43 664 6145 920
E-Mail: mathias.beer@proge.at
Web: www.proge.at

GPA-djp
Mag. Martin Panholzer
Tel.: 05 0301-21511
Mobil: 05 0301-61511
E-Mail: martin.panholzer@gpa-djp.at
Web: www.gpa-djp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002