Informationsveranstaltung der Kindernothilfe Österreich zum Thema Erbrecht

Die Kindernothilfe Österreich lädt am 16. Oktober 2015, um 17 Uhr in Wien zu einem Informationsgespräch zum Thema Erbrecht und Testamentsgestaltung

Wien (OTS/www.kindernothilfe.at) - Immer mehr Menschen in Österreich befassen sich mit dem Gedanken, in ihrem Vermächtnis neben ihrer Familie auch eine gemeinnützige Organisation, die ihnen am Herzen liegt, zu bedenken. Ein Nachlass für Projekte der Kindernothilfe kann viel bewegen und schafft langfristig positive Veränderungen für in Armut lebende Kinder. Es ist ein schöner Gedanke für den Erblasser, durch ein Vermächtnis die Zukunft ein Stück mitzugestalten und über das eigene Leben hinaus Spuren zu hinterlassen.

Erbrecht und Testamentsgestaltung

Bei unserem Informationsabend wird Rechtsanwalt Dr. Josef Unterweger
Fragen rund um das Thema Nachlassgestaltung und das österreichische
Erbrecht beantworten. Warum ist die Erstellung eines Testaments
wichtig und wo kann man es hinterlegen? Was passiert mit meinem
Besitz, wenn ich keines errichte? Und: Wie kann man einen Teil des
Nachlasses einem guten Zweck widmen?
Veränderungen im österreichischen Erbrecht stehen bevor - eine gute
Gelegenheit, sich rechtzeitig darüber zu informieren.

Wir stehen Ihnen vor Ort gerne für persönlichen Austausch zur
Verfügung und Sie haben auch die Möglichkeit, Fragen rund um unsere
Projekte zum Schutz von Kindern weltweit zu stellen, mehr
Hintergründe zu erfahren und sich so ein Bild unserer Arbeit für die
Kinder in unseren Projektländern zu machen.

Datum: 16.10.2015, 17:00 - 19:00 Uhr

Ort:
Raum der Begegnung, Lutherische Stadtkirche
Dorotheergasse 18, 1010 Wien

Url: www.kindernothilfe.at

Rückfragen & Kontakt:

Annabella Priester
Fundraising und Legate
Kindernothilfe Österreich
Tel. 01/5139330-50
annabella.priester@kindernothilfe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KNH0001