Brigittenau: Aktionsradius-Vortrag über Viktor Frankl

Wien (OTS/RK) - Der Verein "Aktionsradius Wien" (20., Gaußplatz 11) behandelt in mehreren Veranstaltungen im September/Oktober die komplexe Thematik "Das menschliche Maß" sowie die dazugehörigen "Lebens-, Sinn- und Existenzfragen". Das Motto "Sinnlehre gegen Sinnleere" hat ein Vortragsabend am Dienstag, 29. September, im Vereinslokal am Gaußplatz 11. Johanna Schechner ("Viktor Frankl Zentrum Wien") referiert über den Lebensweg des Philosophen und Mediziners Viktor Frankl und geht Auswirkungen von dessen Lehre auf den Grund. Beginn: 19.30 Uhr. Der Zuhörerschaft werden eine "Ermutigung zur Bewältigung persönlicher Herausforderungen" und "Impulse für ein gelingendes Leben" in Aussicht gestellt. Zudem beginnt an diesem Abend die Schau "Viktor Frankl - Lebe(n) voll Sinn" die bis Donnerstag, 29. Oktober, im Zuge verschiedenster Veranstaltungen in der "Aktionsradius"-Heimstätte zu sehen ist. Der Zutritt ist frei, Spenden sind erwünscht. Auskunft: Telefon 332 26 94.

Das Referat am Dienstag und die Ausstellung organisiert der Verein "Aktionsradius Wien" in Kooperation mit dem "Viktor Frankl Zentrum Wien". Internet-Infos: www.franklzentrum.org.

Zu Gast im "Aktionsradius": Holl, Leitner und Alvarez

Eine Spurensuche ("Stadtflanerie") mit einem Besuch im neuen "Viktor Frankl-Museum" in Wien, ein Ausflug nach Steyr ("Stadtflucht") mit der Devise "Rettet den Wehrgraben" sowie ein Gespräch über Sally Perel ("Hitlerjunge Salomon") stehen während der nächsten Wochen auf dem "Aktionsradius Wien"-Programm. Ein Vortrag über Leopold Kohr (Referent: Egon Christian Leitner) und ein Abend mit Adolf Holl ("Zur frohen Zukunft") sind ebenso interessant. Eine Film-Vorführung (Uruguay: "Pepe Mujica - Der Präsident") und ein Dialog mit Isabel Alvarez (Regie-Assistenz) ergänzen die Aktivitäten rund um den Schwerpunkt "Das menschliche Maß". Nähere Informationen dazu per E-Mail: office@aktionsradius.at.

Allgemeine Informationen:
Verein "Aktionsradius Wien":
www.aktionsradius.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004