„Raiffeisen Nachhaltigkeitswochen“ sorgen für nachhaltig agierende Gewinner

Wien (OTS) -

  • "Weniger CO2 - 100 Prozent Geschmack" - Kampagne lässt Bewusstsein der Mitarbeiter steigen
  • Im Juni 2015 regionale, vegetarische sowie vegane Speisen im Menüplan hervorgehoben
  • Drei Gewinner der Verlosung stehen fest

Bei den bereits siebenten sogenannten "Raiffeisen Nachhaltigkeitswochen" in den Raiffeisen-Mitarbeiterrestaurants in Wien drehte sich erneut alles um die Verwendung regionaler Produkte sowie die Förderung vegetarischer und veganer Ernährung. Die Raiffeisen Klimaschutz-Initiative (RKI) unterstützt auf diese Weise gemeinsam mit dem langjährigen Kooperationspartner SV Österreich die Auseinandersetzung mit einer nachhaltigen Lebensweise. Gemeinsam mit dem Catering-Spezialisten wurden neue Speisen und verschiedene Smoothies angeboten.

Bewusste Konsumentenentscheidung

Zu den Besuchern der SV Restaurants zählen die Mitarbeiter der RKI-Mitgliedsorganisationen AGRANA, GoodMillsGroup, Raiffeisen Bank International, Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, Raiffeisen Informatik, Raiffeisen KAG, Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, Raiffeisen-Leasing, Raiffeisen Zentralbank und RSC Raiffeisen Service Center in Wien.

"Jeder Einzelne von uns hat die Möglichkeit, sein Konsumverhalten jeden Tag neu zu überdenken. Die Wahl regionaler und saisonaler Nahrungsmittel kann entscheidend zu einem nachhaltigen Lebensstil beitragen. Gemeinsam mit SV Österreich bieten wir den über 5.000 Gästen in den Wiener Raiffeisen Mitarbeiterrestaurants auf diesem Wege die Möglichkeit, im Rahmen ihrer Ernährung nachhaltige Aspekte zu berücksichtigen", erklärt Andrea Weber, RKI-Geschäftsführerin und Leiterin des Nachhaltigkeitsmanagements der RZB-Gruppe. "Wir sehen, dass das Bewusstsein unserer Mitarbeiter gestiegen ist."

Unter allen Teilnehmern, die eine Gewinnfrage zum Thema "Regionale Ernährung" richtig beantworteten, wurden drei Gewinner verlost. Tamara Pusch, Thomas Kaltenmarkt, beide Mitarbeiter der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien sowie Romana Pfalzmann von der Raiffeisen Bank International, erhielten Gutscheine für das Vollwertrestaurant Lebenbauer in der Wiener Innenstadt.

Nachhaltigkeit ist Programm

Erstmals kennzeichnete ein spezielles Symbol die vegetarischen und veganen Highlights in Punkto Klimafreundlichkeit im Menüplan. "Als Cateringunternehmen, das täglich etwa 15.000 Hauptmahlzeiten zubereitet, sind wir uns der großen Verantwortung gegenüber unseren Gästen und der Umwelt bewusst. Wir verwenden überwiegend regionale und saisonale Lebensmittel, um lange Transportwege und Qualitätsverluste zu vermeiden. Gleichzeitig unterstützen wir dadurch die heimische Landwirtschaft. Wir konnten während der Nachhaltigkeitswochen ein deutlich positives Feedback unserer Gäste verzeichnen. Ein Zeichen dafür, dass eine regionale Küche und Klimaschutz Themen sind, die auch unseren Gästen am Herzen liegen.", freut sich Andreas Kabela, Geschäftsführer SV (Österreich) GmbH. Für Interessierte gab es einen Informationsfolder mit Rezepten zum Nachkochen. Produktverkostungen rundeten das Angebot ab.

SV Österreich hat "Ein Herz für die Region"

Gerade im Lebensmittelbereich ist ein schonender, bewusster Umgang mit der Umwelt unabdingbar. Aus diesem Grund haben heimische Lebensmittel und regionale Spezialitäten bei SV Österreich ganzjährig Saison. Während der Nachhaltigkeitswochen im Juni wurde ein Menü ausschließlich mit österreichischen Lebensmitteln zubereitet sowie zusätzlich mehrmals pro Woche ein veganes Gericht angeboten. Der Fokus lag somit insbesondere auf regionaler, vegetarischer sowie veganer Ernährung. Auf dem Speiseplan standen beispielsweise vegane Gemüsestrudel mit Basilikumpesto und Sommersalaten, Kräuter-Käseknödel mit Salbeibutter und cremigem Gemüse oder vegane Burger mit Grillsauce und Kräuter-Erdäpfeln.

Unter dem Motto "Ein Herz für die Region" hat SV Österreich für den guten Zweck gemeinsam mit der Bäckerei Felber ein Gebäck in Herzform im Rahmen der Nachhaltigkeitswochen verkauft. Ein Teil des Verkaufserlöses ging an den Verein Herzkinder Österreich.

Rückfragen & Kontakt:

Raiffeisen Klimaschutz-Initiative
Mag. Andrea Weber, Geschäftsführerin
Tel.: 01/26 216-6069
andrea.weber@rzb.at
www.raiffeisen-klimaschutz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RKI0001