Junge ÖVP ad Junge Grüne: Klarer Verstand statt vernebeltes Hirn!

Während die Jungen Grünen in Wien einen Coffeeshop eröffnen, steht Wien vor großen Herausforderungen, die nach echten Reformen verlangen.

Wien, 24. September (ÖVP-PD) Der digitale Wandel, Migration
und demographische Veränderungen werden unsere Gesellschaft umfassend verändern. Als politische Jugendorganisationen sind
wir gefordert, uns mit diesen Themen im Sinne der Jugend auseinanderzusetzen und entsprechende Antworten zu finden.
Doch was machen die Jungen Grünen stattdessen? Sie eröffnen
einen Coffeeshop in Wien.****

"Die Eröffnung eines Coffeeshops wird die großen Probleme,
vor denen wir in Wien stehen, nicht lösen. Vor allem das Pensionssystem und der Schuldenrucksack, den uns die Stadt
umhängt, sind Themen mit denen sich die Jungen Grünen ehrlich
und sachlich auseinandersetzen sollten, um endlich
Verantwortung, für kommende Generationen zu übernehmen“, so Dominik Stracke, Landesobmann der Jungen ÖVP Wien, über die heutige Aktion der Jungen Grünen in Wien.

Mit einem Anstieg der Jugendarbeitslosigkeit von 5,8% zum Vorjahr steht Wien an der Spitze der Bundesländer. Auch das
Wiener Pensionssystem fährt immer weiter gegen die Wand. Durch
die Pensionsprivilegien der Wiener Beamten, wie zum Beispiel
die viel längeren Übergangsfristen, entstehen dem Steuerzahler
bis zu 350 Millionen Euro Mehrkosten bis zum Jahr 2042. Genau
hier müssen wir ansetzen und die entsprechenden Maßnahmen ergreifen, wenn wir wollen, dass unser System zukunftsfit ist.
Die Vorschläge der Jungen ÖVP dazu liegen auf dem Tisch und
sind bereit diskutiert und in die Tat umgesetzt zu werden.

„Wir laden die Jungen Grünen ein, sich gemeinsam mit uns Gedanken über diese Herausforderungen zu machen, um uns Jungen
auch in diesen schwierigen Zeiten eine Chance in unserer Gesellschaft zu ermöglichen. Doch weder die Eröffnung eines Coffeeshops noch die Legalisierung von Cannabis werden hier zielführend sein“, äußern sich Stefan Schnöll, Generalsekretär der Jungen ÖVP, und Nationalratsabgeordneter Asdin El Habbassi abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Junge ÖVP
Laura Sachslehner
laura.sachslehner@junge.oevp.at
06648592933

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0003