Spiras amouröse Bilanz: Finale für ORF-Liebesg’schichten und Heiratssachen am 28. September

Letzte Folge der 19. Staffel um 20.15 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Elizabeth T. Spiras spitze Amor-Pfeile haben wieder getroffen: Auch in der 19. Staffel ihrer beliebten ORF-"Liebesg’schichten und Heiratssachen" haben partnersuchende Singles aus ganz Österreich, insgesamt 56 an der Zahl, ihr persönliches Glück gesucht - und zum Teil schon gefunden. Rund 8.000 Interessierte meldeten sich nach der Ausstrahlung der insgesamt acht Kandidatenfolgen - mehr als je zuvor! Zum Abschluss der Saison zieht die zehnte und letzte Folge Bilanz. Darin sprechen am Montag, dem 28. September 2015, um 20.15 Uhr in ORF 2 aktuelle Kandidatinnen und Kandidaten der Staffel über ihre Erlebnisse.

Joachim, 52-jähriger Gastronom aus Osttirol, fühlte sich plötzlich allein, als seine Frau und die beiden Töchter aufbrachen und auszogen. Allein zurückgeblieben sucht Joachim "eine Frau, in die ich mich verlieben kann. Wenn sie kommt und mein Herz lacht, dann ist sie die Richtige." Hunderte Frauen meldeten sich. Anfangs fühlte sich Joachim leicht "überfordert", nun hat er eine Auswahl getroffen. Er trifft jedes freie Wochenende eine oder mehrere Briefschreiberinnen. Und bei einer Dame hat sein Herz bereits sehr gelacht.

Christa, 67-jährige Pensionistin aus Wien-Margareten, seit drei Jahren allein, wünschte sich eine lockere Beziehung, in der "vor allem der Sex passt". Mehr als 50 Herren wollten sie kennenlernen -vier davon hat sie bereits getroffen und behalten: "So viel Sex wie in den letzten Wochen habe ich seit vielen Jahren nicht mehr gehabt. Ich g´spür mich wieder."

Der 68-jährige pensionierte Friseur Kurt aus Oberösterreich suchte eine "lockere, liebe, zärtliche Frau, denn Zärtlichkeit, Liebe und Erotik sind mir sehr wichtig". Es meldeten sich bisher 942 Frauen. So viel Liebespost hat kein anderer bekommen. Kurt ist "überwältigt und auch ein klein wenig stolz". Einige Damen hat er sogar bereits getroffen, aber man möge ihm verzeihen: "die Brautsuche wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen".

Der steirische Witwer Christian, 58, wollte zwei Jahre nach dem Tod seiner Frau nicht mehr allein sein, denn "eine Frau muss man schon haben, ohne sie ist das Leben langweilig und freudlos". Und Christian hatte Glück: Es meldete sich Stefanie aus Salzburg. Sie trafen sich, verliebten sich, verlobten sich und können nicht mehr ohne einander sein.

Johann, 57-jähriger Bio-Obstbauer, ebenfalls aus der Steiermark, hat zwei Scheidungen hinter sich und "fühlt sich sehr einsam. Ohne Liebe leben bedeutet leiden". Etwa 70 Frauen haben sich bei ihm gemeldet. Noch ist Johann solo, aber wer weiß, wie lange noch? Denn bald trifft er schon die Dritte.

Aus Linz kommt die 56-jährige Volkschullehrerin Gabriele, die 32 Jahre verheiratet war, als sie sich von ihrem Gatten trennte. Ihr Traum war "ein Haus am See". Nach der Ausstrahlung erhielt sie "so viele liebe, romantische Briefe. Sogar eigens für mich geschriebene Gedichte und Songs". Sie hat "tolle Dates mit gut situierten Männern". Und drei von ihnen haben das erträumte "Haus am See".

Markus, 40-jähriger KFZ-Techniker aus Oberösterreich, lebt seit der Scheidung vor zwei Jahren allein. "Wir haben nicht zusammen gepasst:
meine Frau war ein Lebemensch und ich ein Familienmensch. Ich hatte immer das Gefühl, ich habe sie nicht allein". Für Markus interessierten sich etwa 500 Frauen. Doch noch konnte er sich nicht entschieden.

Birgit, Angestellte aus Wien-Donaustadt, 39 Jahre alt, hat "bis jetzt immer nur Pech gehabt" in Liebesdingen. Ihre Ehe hielt dem gemeinsamen Hausbau nicht stand und danach folgte "eine Liebes-Katastrophe nach der anderen." Birgit träumte von "einem starken Beschützer". Fast 300 Männer hielten sich dafür und meldeten sich bei der Wienerin. Doch die Wahl war schnell getroffen: Sie traf den 46-jährigen Gerhard, "der genauso verrückt und durchgeknallt ist wie ich. Wir sind total verliebt."

"Liebesg’schichten und Heiratssachen" sind in der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) sowohl als Live-Stream als auch sieben Tage lang nach der TV-Ausstrahlung als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007